bildformate nie ganz korrekt

Dabei seit
08.12.07
Beiträge
26
Standort
berlin
#1
hallo alle,

ich bin neu hier, überhaupt ein neuling in sachen spiegelreflexfotografie. habe mich testweise für diese software zur bildbearbeitung entschieden, die ich dann zu kaufen beabsichtige. knipse mit der eos 400d mit dem 18-55 mm kitobjektiv.

ich wohne in berlin, bin gerade 40 jahre alt geworden. in diesem forum habe ich schon viel gelesen, ansonsten bin ich ganz zart am probieren, was fotografieren und bildbearbeitung angeht. mitglied bin ich auch im canon-forum mit gleichem usernamen.

mein dank gilt hier auch ralf, der mir dort schon erste wichtige tipps gegeben hat, nachdem ein anfänger wie ich schier am verzweifeln war. also: danke ralf.


hier nun meine erste frage zu den bildformaten:

meine bildformate der 400d sind - oder vielmehr sollten - alle in seitenverhältnissen 3:2 (= 1.5) sein. in der canon-software wird die raw-datei auch angegeben mit 3888 x 2592 = lupenreines 1,5. in fixfoto als tif. umgewandelt bleibt alles genau so.

muss ich jedoch ein foto perspektivisch entzerren und danach zuschneiden, dann gibt es unter anderen sowohl die optionen "3:2" oder "original". leider entsprechen die nicht mehr ganz den original seitenverhältnissen (z.B.: 3845 x 2561 = 1,5013).

will ich nun noch forumsbedingt (max. 800 x 600) und als jpeg. verkleinern, und gebe unter einbehaltung der proportionen den ersten parameter 800 ein, wird mir 510 zugewiesen, das sind dann 1,5682.

wie erklärt sich dieses phänomen?
 
Dabei seit
10.07.02
Beiträge
11.287
Trophäen
10*15!4{*}1{!}
#2
AW: bildformate nie ganz korrekt

Hallo!

In Deinen Ausführungen stecken zwei Fehler, ein Ungenauigkeitsfehler und ein echter Fehler:

1. 3845/2561=1,5014

Das ist in der Tat nicht genau 1,5, jedoch bedingt dadurch, daß FixFoto nur ganze Pixel zuschneiden kann, ergibt sich immer mal wieder eine leichte Abweichung nach oben oder unten von 1,5.

2. Bei Skalierung von 3845x2561 auf Seitenlänge 800 gibt FixFoto proportional nicht 510 als Höhe an, sondern 533 - und das ist der exakte Wert für ein 1,5er Seitenverhältnis.

Fazit: Nochmal testen! ;)

Gruß,

Ralf
 

guenter_w

Mitglied
Dabei seit
27.06.02
Beiträge
5.664
Standort
Talheim
Trophäen
ja
#3
AW: bildformate nie ganz korrekt

Hallo!

So ganz nebenbei kann man bei jeder Kamera beobachten, dass die Größe der Raw-Dateien anders ist als die der JPEG! Meine Sony Alpha liefert als RAW nach dem Konvertieren (Konverter ist egal) 3880 x 2607 (ergibt 1,489), als JPEG 3872 x 2592 (ergibt 1,49). Bei Beschnitt nach der längsten Seite ergeben sich da im ersten Fall 800 x 538, im zweiten 800 x 536 Pixel. Ist halt wie beim Belichten - exaktes Beschneiden auf 1,5 bzw. Seitenverhältnis 3:2 ergibt minimale Randverluste. Das liegt einerseits schon an den Sensorgrößen, die differieren, andererseits auch an den kamerainternen Umrechnungen.

Gruß

Günter
 
A

AndreasW

Gast
#4
AW: bildformate nie ganz korrekt

Es bleibt festzuhalten, dass FixFoto hier ungenau ist, obwohl es problemlos auch anders ginge. In dem obigen Beispiel bräuchte FixFoto lediglich auf 3843 x 2562 zuzuschneiden, dann wäre das gewünschte Seitenverhältnis von 1,5 exakt erreicht.
 

guenter_w

Mitglied
Dabei seit
27.06.02
Beiträge
5.664
Standort
Talheim
Trophäen
ja
#5
AW: bildformate nie ganz korrekt

Es bleibt festzuhalten, dass FixFoto hier ungenau ist, obwohl es problemlos auch anders ginge. In dem obigen Beispiel bräuchte FixFoto lediglich auf 3843 x 2562 zuzuschneiden, dann wäre das gewünschte Seitenverhältnis von 1,5 exakt erreicht.
Das hat nichts mit FixFoto zu tun, das ist das gelieferte Format!
 

Sasssoft

Mitglied
Dabei seit
02.07.04
Beiträge
4.798
Standort
Albersdorf (Schleswig-Holstein)
Trophäen
{******} ********* !!!!!!!!!!!!
#7
AW: bildformate nie ganz korrekt

Wenn ich mir ein Beispielbild mit 3888 x 2592 erzeuge, dann auf Dialog Ausschneiden gehe, dort Seitenverhältnis 3:2 einstelle und den Beschnittrahmen auf 3845 Breite ziehe, bekomme ich eine Höhe von 2562 = Verhältnis 1.50078. Wenn ich beim Zuschneiden mit <Maustaste rechts> das Bild vergrößere, kann ich die Ecke genauer anpeilen, dann bekomme ich bei 3845 Breite eine Höhe von 2563 = Verhältnis 1.5002.

Das Ganze entsteht durch Rundungsfehler, weil die Pixelzahl des Monitors nicht so groß ist wie die des Bildes, also muss immer irgendwie gerundet werden und das führt zu Abweichungen vom Idealwert.

Wenn ich ein Bild zuschneide, dessen Pixelzahl 1:1 auf den Monitor passt, kann ich auch ganz exakt zuschneiden!

Gruß
Alfred
 

SG-TP

Mitglied
Dabei seit
17.07.07
Beiträge
118
Standort
Templin
#8
AW: bildformate nie ganz korrekt

Beim Zuschnitt der Fotos auf das 3:2 Format über Umformen/Seitenverhältnisse nicht den Ausschneiderahmen per Hand über das Bild ziehen, sondern zuvor die Strg-Taste drücken. Dann wird für einen genauen Zuschnitt ein Rahmen über das Bild gelegt.

Bis ich diesen kleinen Trick kannte, hatte ich auch mit Abweichungen beim Zuschnitt zu tun.
 

m.s

FF-Team
Mitarbeiter
Dabei seit
19.09.02
Beiträge
11.080
#9
AW: bildformate nie ganz korrekt

Und jetzt komme ich und sage:
Wenn du ein Bild entzerrst, wird ja auch die Bildgröße geändert. Und damit auch das Verhältnis. Und dieses wird benutzt, wenn du im Ausschneiden-Dialog "Original" wählst.

Um es mal ganz krass auszudrücken:
Dein Originalbild liegt im 2:3-Format vor und nach dem Entzerren ist dein Bild quadratisch. Also wird beim Beschneiden das Quadrat als Originalformat benutzt. Denn die Beschneidefunktion weiß nichts vom ursprünglichen Original, was auf der Platte liegt.

Also ist es immer besser, beim Beschneiden in diesem Fall das tatsächliche Originalformat des unbearbeiteten Bildes zu wählen. Und dann bekommst du, wenn du den Auschneidendialog benutzt, keine Rundungsfehler. Die gibts auch nur, wenn du nicht den Dialog benutzt, sondern direkt auf der Arbeitsfläche schneidest. Und dann ists auch nur ein Pixel plusminus.
 
Dabei seit
08.12.07
Beiträge
26
Standort
berlin
#10
AW: bildformate nie ganz korrekt

hallo ihr alle,

vielen lieben dank für eure antworten, hinweise und wertvollen tips. bei original nimmt man ja eigentlich an, es ginge um das ursprüngliche ausgangsformat. und ralf: du bist aber genau mit meinen rundungsfehlern:)

ansonsten mache ich täglich fortschritte.
 

MarcoS

Mitglied
Dabei seit
09.08.02
Beiträge
510
Standort
24598 Boostedt
#11
Hallo!

Leider muss ich sagen, dass es in der beta v3 27 erhebliche Probleme gibt, wenn man beim Zuschneiden mit Belichterformaten mit dem Mauszeiger an die Bildergrenzen kommt. Ein Rundungsfehler von 1 Pixel gab es schon immer. Nun fehlen aber je nach Mauszigerbewegung 10 bis 30 Pixel. Da ist was faul und das ist sehr nervig! Ich muss das nach jedem Zuschneiden erstmal kontrollieren. Hat jemand eine Idee?

VG Marco
 

MarcoS

Mitglied
Dabei seit
09.08.02
Beiträge
510
Standort
24598 Boostedt
#13
Hallo Werner, sehr eigenartig ist nur, dass es jahrelang perfekt (mit max. 1 px Rundungsfehler) funktioniert hat. Irgendwie geht was schief, wenn die Maus an den Bildrand kommt. Es wäre schon sehr wünscheswert, dass die Belichterformate korrekt umgesetzt werden. VG Marco
 
Oben