Stapelverarbeitung mit Grauabgleich

ulkra

Mitglied
Dabei seit
08.01.05
Beiträge
7
#1
Kann man das Ergebnis des Grauabgleiches eines Bildes durch Stapelverarbeitung auf andere übertragen (Entfernung eines Farbstichs des ganzen Films)?
 

HeiM

Mitglied
Dabei seit
08.04.03
Beiträge
5.527
Standort
Leipzig
#2
Hallo,
ich verstehe deine Aussage "Film" nicht richtig.
Ist es ein analoger Film, dessen Bilder gescannt wurden? Dann geht es
Handelt es sich um Filmmaterial (Video) geht es nicht, denn FF kann auch die Video-Dateien gar nicht lesen.
Ansonsten ein Bild auf die Arbeitsfläche ziehen und alle Bilder des Ordners markieren.
Dann die Stapelverarbeitung öffnen und den Grauabgleich vornahmen. Das Ergebnis kann dann auf alle markierten Bilder des Ordners übernommen werden.
Speicherung in neuem Ordner.
 

ulkra

Mitglied
Dabei seit
08.01.05
Beiträge
7
#3
Danke für die schnelle Reaktion.
Es ist ein gescannter Diafilm mit starkem Blaustich.
Es habe es schon versucht und eine Liste mit allen Fotos erstellt und eines davon in den Bearbeitungs-Bereich geholt, aber wenn ich die Stapelbearbeitung öffne gibt es unter "Tonwert" nicht die Auswahl "Grauabgleich", nur RGBmax und Histogramm. Im Fenster, nach Doppelklick auf Histogramm, kann der Grauwertabgleich auch nicht ausgewählt werden.
Dort bin ich stecken geblieben.
FixFoto V4.00
 

Sasssoft

Mitglied
Dabei seit
02.07.04
Beiträge
5.250
Standort
Albersdorf (Schleswig-Holstein)
Trophäen
{******} ********* !!!!!!!!!!!!
#4
Das mit der Stapelverarbeitung geht tatsächlich nicht. Man muss schon jedes Bild einzeln bearbeiten. Aber man kann sich die Sache deutlich erleichtern: Zunächst ein repräsentatives Bild auf die Arbeitsfläche holen, dann den Grauabgleich aufrufen und die gewünschten Einstellungen treffen.

Nun unten rechts auf Erweitert und Voreinstellungen klicken. Im erscheinenden Fenster oben rechts das kleine, gelbe Ordnersymbol anklicken ("Neu") und der Einstellung einen Namen geben, z.B. 'Diascan', und mit Änderungen speichern sichern.

Jetzt kann man beim nächsten Bild wieder auf Erweitert > Voreinstellungen gehen und mit Doppelklick die Einstellung wählen. (Wenn der Fokus auf der Arbeitsfläche liegt, anklicken des Bildes genügt, kann man auch die Taste S verwenden.)

Und noch ein Tipp: Wenn man der Einstellung exakt den Namen Default gibt, wird sie sofort angewendet, wenn man den Grauabgleich aufruft. Das dürfte die schnellste Variante sein.

Viel Erfolg
Alfred
 

kuni-r

Mitglied
Dabei seit
26.11.02
Beiträge
5.399
Standort
Nähe Memmingen
Trophäen
auch
#5
Wäre da nicht tatsächlich RGB-Max der bessere Weg? Kannst auch das Skript RSS12 mal probieren. Damit komme ich mit farbstichigen Dateien normalerweise gut klar. Vielleicht postest Du mal ein Beispielbild, damit wir mehr dazu sagen können?
 

HeiM

Mitglied
Dabei seit
08.04.03
Beiträge
5.527
Standort
Leipzig
#6
Wenn der Grauabgleich inder Stapelverarbeitung nicht geht, kann man sich die Einstellunge für das eine signifikante und bearbeitete Bild auch als Batchskript speichern und dann ebenso auf alle anderen Bilder anwenden.
Ich habe in solchen Fällen auch recht gute Resultate erzielt, indem ich den Weißabgleich auf das ganze Bild angewandt habe - und da geht dann auch wieder die Stapelverarbeitung.
 

Sasssoft

Mitglied
Dabei seit
02.07.04
Beiträge
5.250
Standort
Albersdorf (Schleswig-Holstein)
Trophäen
{******} ********* !!!!!!!!!!!!
#7
kann man sich die Einstellunge für das eine signifikante und bearbeitete Bild auch als Batchskript speichern und dann ebenso auf alle anderen Bilder anwenden
Heinz, kannst Du bitte mal genauer erklären wie das geht? Wer da bisher keine Ahnung hatte, wird damit überhaupt nichts anfangen können (ich z.B. auch (noch) nicht) ;).

Gruß
Alfred
 

ulkra

Mitglied
Dabei seit
08.01.05
Beiträge
7
#8
Vielen Dank für die Vorschläge.
Da ich bisher noch nicht mit Scripten gearbeitet habe, muss ich mir das in Ruhe anschauen.
Da es sehr viele Fotos sind wollte ich mit der Stapelverarbeitung eine Film-Korrektur vornehmen und dann evt. einzelne nachkorrigieren.
Dafür kam mir die Stapelverarbeitung sinnvoll vor und ich dachte jetzt dass man von dem Grauabgleich die Histogramme verwenden könnte.
Leider scheint man die abgespeicherten Parameter des Grauabgleichs nicht in die Histogramm-Bearbeitung und damit in die Stapelverarbeitung übernehmen zu können.
Man könnte auch visuell die Histogramme dem Grauabgleich anpassen, doch sind die Einstellmöglichkeiten der Histogramme beschränkt.

Beispiel:
Farbstich-Test-orig.jpg

Korrigiert mit Grauabgleich:
Farbstich-Test-Grauabgleich.jpg
 

Sasssoft

Mitglied
Dabei seit
02.07.04
Beiträge
5.250
Standort
Albersdorf (Schleswig-Holstein)
Trophäen
{******} ********* !!!!!!!!!!!!
#9
Noch eine verwegene Idee: Vorarbeit: Das Fenster des Grauabgleich öffnen und gewünscht einstellen. Jetzt das Fenster so verschieben/vergrößern/verkleinern, dass nur die rechten Farbkurven im Fenster sind. FixFoto in einer neuen Instanz noch einmal starten, das gesamte Programmfenster so verschieben/vergrößern/verkleinern, dass die Grauabgleichkurven aus der ersten Instanz zu sehen bleiben. Jetzt bei den Farbkurven das Histogramm aufrufen und die (vorwiegend die jeweils unteren Mittelregler) so verschieben, dass die Kurve ungefähr das Aussehen der im anderen FixFoto-Fenster sichtbaren Grauabgleich-Farbkurven hat. Dann dürfte das Bild auch ungefähr so aussehen wie mit dem Grauabgleich.

Nun diese Histogramm-Einstellung bei Erweitert > Voreinstellungen speichern (z.B. als "Diascan", wie von mir weiter oben für den Grauabgleich beschrieben.

Eigentliche Arbeit: Jetzt kann man die Stapelverarbeitung starten und das Histogramm einbauen, wobei man den dort gespeicherten Wert (z.B. "Diascan") einbaut. Beim Ablauf hat man dann bei jedem Bild noch die Möglichkeit, eine Feinkorrektur vorzunehmen ;), wenn man für diese Stapelverarbeitungsfunktion die Option "Dialog anzeigen" aktiviert.

Gruß
Alfred
 

ulkra

Mitglied
Dabei seit
08.01.05
Beiträge
7
#10
So hatte ich mir jetzt auch gedacht mit visuell anpassen.
Schöner wäre ein Kopieren der Parameter gewesen, doch deren Strucktur scheint unterschiedlich (andere Anzahl Parameter) zu sein.
Bei den "Farbkurven" kann man die Histogramme mit mehreren Punkten besser anpassen, doch dies gibt es dann auch nicht unter Stapelverarbeitung.
So muss man es direkt unter "Histogramme" mit dem einfachen Verschieben versuchen dem "Grauabgleich" anzugleichen, was sicherlich auch möglich ist um alle Fotos eines Filmtyps grob anzupassen.
 

HeiM

Mitglied
Dabei seit
08.04.03
Beiträge
5.527
Standort
Leipzig
#11
Die Sache mit dem Grauabgleich erscheint mir viel zu aufwändig
So, wie ich es sehe, ist zwar das zweite Bild mit Grauabgleich korrigiert worden, geht aber m.M. über die Fragestellung hinaus.
Denn so, wie es ausschaut, ist ja viel mehr als nur der Farbstich beseitigt worden. Es ist eine kompl. Bildbearbeitung geworden, und dies kann man bei derartigen Bildern nicht mittels einer Automatik etc. bewerkstelligen.

Ich habe das Bild mit dem Farbstich genommen und habe einen Weißabgleich Gamma auf das Dach gemacht.
Da ist der Blaustich weg. Alles andere wäre mit normaler Bildbearbeitung zu bewerkstelligen.
Weiterhin lässt sich der Farbstich auch mittels Kanaltausch beseitigen.
Beides ist mittels Stapelverarbeitung möglich - und so man will. lässt sich dabei auch gleich noch eine Bildbearbeitung anschließen. Dann wären alle Bilder mit einem Ritt korrigiert, zumindest wäre der Farbstich weg und sowohl Weißabgleich wie Kanaltausch sind schnell korrigierbar.
Übrigens: Weder RGB Max. noch RSS12 brachten bei meinem Versuch brauchbare Ergebnisse.
 

ulkra

Mitglied
Dabei seit
08.01.05
Beiträge
7
#12
Ich habe es mit Weißabgleich Gamma versucht und mal einen Film (Dias gescannt) bearbeitet. Das Ergebnis ist für den ersten Versuch gut und jetzt kann ich noch versuchen das Ergebnis zu optimieren.

So habe ich mehr über die Möglichkeiten von FixFoto gelernt. Dank an Alle.
 
Oben