1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Allgemein MFDL-Muster 3.02

Automatischen Erstellung von MFDL-Musterrahmen

  1. Mecki14

    Mecki14 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    2.416
    Zustimmungen:
    10
    Angeregt durch den MFDL-Manager von Alfred habe ich ein Skript geschrieben mit dem man automatisch MFDL-Muster erzeugen kann.

    Nach dem Start kann man die Rahmendatei auswählen (standardmäßig die MFDL.cfg) und den Ordner, in dem man die erzeugten Muster abgelegt haben möchte.
    Mit dem Befehl 'Muster erzeugen' wird das im Arbeitsfenster geladene Bild nacheinander mit den in der Rahmendatei abgespeicherten MFDL-Rahmen versehen und unter dem Rahmennamen mit JPEG-Qualität 80% im Ordner für Rahmenmuster abgespeichert.
    Enthält der Rahmenname für Dateinamen nicht zulässige Zeichen wird zu einer Änderung des Rahmennamens aufgefordert, die sich allerdings nur auf den Musterrahmen bezieht.

    Die Betaversion MFDL_Muster kann heruntergeladen und getestet werden.
    Bei Fehlermeldungen bitte den Rahmentext bekannt geben, bei dem das Problem aufgetreten ist.
     
    #1 Mecki14, 10.11.08
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.08
  2. Sasssoft

    Sasssoft Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.04
    Beiträge:
    4.639
    Zustimmungen:
    12
    AW: MFDL-Muster

    Hallo Harald,

    Ausprobiert und folgende, erste Bemerkungen:

    Die Idee findet ich schon mal super :D!

    Nun kommen die Kritikpunkte ;):
    Ich habe leichtsinnigerweise eine *.cfg-Datei gewählt, die jede Menge Rahmen enthält. Da dürfte die Rahmenerstellung viele Minuten bis Stunden dauern! Ein Hinweis bei vielen Dateien wäre hilfreich. Ich musste FixFoto per Taskmanager abschießen, sonst hätte ich Dir heute nicht mehr antworten können ;).

    Die Bildgrößen nach der Rahmung sind für meinen Geschmack noch viel zu groß. Ich habe beim MFDL-Manager für die Rahmung ein Bild von 3200 x 2400 Pixeln genommen. Das gerahmt, dann die Bildgröße geändert auf 500 Pixel für die längste Seite, dann gespeichert, da kriege ich Dateigrößen von 9-15 kB bei 75% Qualität, bei Deiner Version habe ich 200-207 kb (bei identischem Ausgangsbild wohlgemerkt!).

    Einschub: Man darf auch nicht als Ausgangsbild einfach ein kleines von z.B. gleich 500 x 300 Pixeln nehmen, dann würden viele Rahmen viel zu breit, da in der Rahmenbeschreibung meistens Pixelangaben für die Randbreite stehen. Wenn dort o/oo (Promille)-Angabe stehen, ist es besser, weil die Rahmenbreite dann immer im Verhältnis zur Bildgröße steht.

    Im Sinne einer Kompatibilität mit dem MFDL-Manager wäre es hilfreich, wenn als Vorschlag für den Bilderordner der Ordner "<Datenpfad FixFoto>\Script\MFDL-Muster\<Name der *.cfg-Datei>" verwendet würde. Nur so als Vorschlag...

    Der MFDL-Manager zeigt die mit Deinem Skript erzeugten Rahmen übrigens wunderschön an (jeweils nur die obere linke Ecke), aber infolge der Dateigrößen dauert das Laden doch arg lange. Da kann man dann nicht mehr zügig durchblättern :(.

    Herzliche Grüße
    Alfred
     
  3. kuni-r

    kuni-r Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.02
    Beiträge:
    5.216
    Zustimmungen:
    5
    AW: MFDL-Muster

    Hallo Mecki14,

    beim allerersten Aufruf ist mir FixFoto nach einigen Rahmen sang- und klanglos abgekackt. Ich hab dann nachgesehen, ob eventuell eine Rahmenbezeichnung kritisch sein könnte. Als ich nix gefunden hab, hab ich's nochmal probiert und seitdem lief alles einwandfrei durch.

    Ich hab mir eine Datei mit längster Seite 300 Pixel gemacht und die hergenommen. Auch die 400irgenwas Rahmen der Standard-MFDL.cfg waren ratz-fatz durch. Einige Rahmen sind dabei, die wohl sehr rechenintensiv sind, da bleibt der Balken dann vermeintlich stehen, aber nach einigen Sekunden läuft's dann durch.

    Klappt für mich soweit gut. Dankeschön!
     
  4. JoKJ

    JoKJ

    Dabei seit:
    05.06.04
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    AW: MFDL-Muster

    Also bei mir läuft das Script auch problemlos, hab aber nicht den Rahmenmanager aber wollt mal sehen welcher Rahmen am besten zu einem bestimmten Bild passt. Da ist das ja auch interessant.

    Soweit läuft das Script sauber ab, nur die Rahmen wo man vorher das Bild kopieren muss und dann nachträglich einfügen kann das script nicht. Eine auch schön wäre wenn man eine Ausgabegröße zu anfang des Script Startes eingeben könnte.

    Aber so weit gefällt mir das ganz gut, vllt. leg ich mir nun doch noch den MFDL Manager an.

    Gruß Jo
     
  5. Sasssoft

    Sasssoft Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.04
    Beiträge:
    4.639
    Zustimmungen:
    12
    AW: MFDL-Muster

    Hallo Jo,

    Wenn Du nur irgendeine Excel-Version ab 97 auf dem Rechner hast, solltest Du es wenigstens probieren ;). Der MFDL-Manager setzt keinerlei Excel-Kenntnisse voraus, Excel wird nur als "Unterbau" für das Programm verwendet. Die Ausführung von Makros muss aber zwingend zugelassen werden. Der Manager trägt sich nicht in die Registry ein. Wenn man ihn nicht mehr braucht, löscht man ihn einfach, es bleiben keine Reste zurück.

    Der MFDL-Manager arbeitet sowohl mit FixFoto als auch mit dem "MFDL-Muster"-Skript zusammen: Mit dem Manager kann man
    • die riesige Original-Rahmenliste umordnen
    • Zwischenüberschriften eintragen
    • die Liste in kleinere Unterlisten aufteilen, die nur Rahmen nach bestimmten Kriterien oder nach persönlichen Vorlieben enthalten
    • die von mir vorgefertigte Liste verwenden, in der bereits für ca. 450 Rahmen fertige Musterbilder vorliegen
    • Musterbilder der Rahmen ansehen, die vorher entweder mit dem MFDL-Manager oder mit dem MFDL-Muster-Skript oder ganz per Hand erstellt wurden
    • aus den verschiedenen Rahmenlisten schnell eine MFDL.cfg erzeugen, denn nur eine Liste mit exakt diesem Namen "versteht" FixFoto
    Gruß
    Alfred
     
  6. Mecki14

    Mecki14 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    2.416
    Zustimmungen:
    10
    AW: MFDL-Muster

    Die Dauer der Mustererzeugung ist abhängig von der Rechnerleistung, der Anzahl der Rahmen und auch von der Größe des Ausgangsbildes. Für meine 485 Rahmen habe ich mit einem Ausgangsbild von 800 x 600 Pixel ca. 4 Minuten gebraucht, für 3200 x 2400 etwas über 20 Minuten.
    (Notebook DualCore 1,83 MHz, 2 GB RAM, WINDOWS XP, FixFoto MP-Version 2.91)

    Du hast zwar im Prinzip recht, aber nach meinen Versuchen reicht ein Ausgangsbild mit 800 x 600 Pixeln völlig aus (siehe oben).

    Wenn Du einmal den vorgeschlagenen Ordner ausgewählt hast, wird er Dir beim nächstenmal wieder angeboten. Aber mal sehen ...; ich könnte ihn als Standard vorschlagen.

    Dasselbe ist mir auch einmal passiert und ich weiß nicht warum ???.

    Das ist mir auch schon aufgefallen. Es muss an der Rahmenart "Verlauf" liegen, aber nur im Zusammenhang mit dieser Art von Skripten. Bisher habe ich den Fehler nicht gefunden, aber vielleicht löst einer unserer Skriptexperten das Problem.

    Die Ausgabegröße wird im wesentlichen bestimmt durch die Größe des Ausgangsbildes (evtl. vergrößert durch ... um Farbe erweitern). Trotzdem werde ich mir überlegen, im Skript die Ausgabegröße nach Vorgaben anzupassen.

    Ich hoffe Ende der Woche eine neue Version vorstellen zu können.
    Über weitere Vorschläge würde ich mich natürlich freuen.
     
  7. Sasssoft

    Sasssoft Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.04
    Beiträge:
    4.639
    Zustimmungen:
    12
    AW: MFDL-Muster

    Hallo Harald,
    Alle Rahmen, in den eine Unschärfefunktion für einen Verlauf verwendet werden, sind in der Berechnung langdauernd. Bei einigen Rahmen wird diese Unschärfe sogar mehrfach angewendet, da dauert die Erstellung des Rahmens eben. Das ist kein Fehler im Skript, auch bei der Erstellung dieser Rahmen in FixFoto dauert es!
    Falls ein Zusammenspiel mit meinem MFDL-Manager von Dir gewünscht wird, kann ich dazu folgendes sagen: Im Manager wäre eine Bildgröße für die Musterbilder von 500 x 500 Pixeln ideal. Bei größeren Bildern wird nur die linke obere Ecke mit 500x500 gezeigt. Normalerweise macht das nichts, aber bei Schattenrahmen würde man lieber die rechte, untere sehen. Größere Bilder führen auch zu längeren Ladezeiten (siehe meinen vorigen Post).

    Bei meinem Vorgehen bei der Erstellung eines Musterbildes habe ich mir schon etwas gedacht ;): Ausgangspunkt ist in etwa die Größe eines heute üblichen Digitalbildes mit 3200 x 2400 Pixeln. Dann sieht man nach der Rahmung, wie breit oder schmal der Rahmen im Verhältnis zum Gesamtbild wird. Nach der Rahmung verkleinern, entweder insgesamt auf 500 Pixel für die längste Seite oder die linke, obere Ecke mit 500 x 500 ausschneiden.

    Ich meine, es ist nicht so sinnvoll, gleich ein kleines Bild zu rahmen. Viele Rahmen erscheinen dann richtig "schön", wenn man damit aber ein normalgroßes Bild rahmt, sind sie winzig schmal. Das führt beim Anwender, der sein Bild entsprechend rahmt, zur Enttäuschung, weil das Musterbild einen viel breiteren Rahmen suggeriert.

    Man sollte sich meiner Meinung nach also angewöhnen, bei der Erstellung eigener Rahmen die Breite nicht in Pixeln sondern in o/oo (Promille) anzugeben, dann bleiben die Proportionen immer erhalten. Der MFDL bietet ja die Möglichkeit!
    Ich habe mir bei meinem Vorgehen ja auch was gedacht ;): Wenn der FixFoto-Datenpfad gefunden wird, legt der Manager im Unterordner "...\Script" den Rahmenordner "MFDL-Muster" an. Wenn man nun eine neue Rahmenliste erstellt, wird als Speicherort immer zunächst standardmäßig der Unterordner "...\Script" vorgeschlagen, wo auch die originale MFDL.cfg steht. Die zugehörigen Musterbilder stehen dann im Rahmenordner in einem eigenen Unterordner, der dem Namen der *.cfg-Datei entspricht. Das sieht dann etwa so aus:

    ...\Script
    MFDL.cfg
    Musterrahmen.cfg
    Beispiel.cfg

    ...\Script\MFDL-Muster\MFDL
    Rahmen1.jpg
    Rahmen2.jpg
    Rahmen3.jpg
    usw.

    ...\Script\MFDL-Muster\Musterrahmen
    Musterrahmen1.jpg
    Musterrahmen2.jpg
    Musterrahmen3.jpg
    usw.

    ...\Script\MFDL-Muster\Beispiel
    Beispielrahmen1.jpg
    Beispielrahmen2.jpg
    Beispielrahmen3.jpg
    usw.

    Diese ganze Unterstruktur wird völlig automatisch angelegt. Der Anwender speichert lediglich seine Rahmen.cfg, den Rest erledigt der MFDL-Manager.

    Wenn der Ordner MFDL-Muster nicht durch weitere Unterordner gegliedert wäre, würden alle Musterbilder evtl. in einem Ordner stehen, was bei hunderten von Bildern aus mehreren Listen ein ziemliches Durcheinander ergäbe! Außerdem muss der Anwender so nur einen einzigen Namen angeben (für die *.cfg), die Musterbilder geraten automatisch an die richtige Stelle.

    Gruß
    Alfred
     
  8. Mecki14

    Mecki14 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    2.416
    Zustimmungen:
    10
    AW: MFDL-Muster

    Hallo Alfred,
    leider ist es doch ein Fehler und zwar ein Abbildungsfehler (es war nicht die Dauer gemeint). Bei allen Schattenrahmen, bei dem man vorher das Bild kopieren und nach der Rahmung wieder einfügen soll - ich glaube die Rahmen waren von Ralf (?) - kommt eine Passage vor, die sieht so oder so ähnlich aus:
    Code:
    Rahmenfarbe einzeichnen,0,0,0,15,15,0,0,0,0,0,192 192 192,000 000 000,255,0,128
    Bild um Farbe erweitern,0,0,0,18,18,0,0,0,0,0,245 245 245,000 000 000,255,0,128
    Verlauf,0,0,0,10,10,0,0,0,10,10,192 192 192,245 245 245,255,0,128
    Mit dem Original MasterFramerDeluxe wird das sauber umgesetzt, bei meinem Skript gibt es einen Abbildungsfehler.

    [​IMG]

    Alle Versuche der Fehlerbeseitigung erzeugten Fehler bei anderen Rahmen :'(. Ich komme nicht weiter - Hilfe!
     
  9. Sasssoft

    Sasssoft Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.04
    Beiträge:
    4.639
    Zustimmungen:
    12
    AW: MFDL-Muster

    Hallo Harald,
    Da haben wir dann aneinander vorbei gedacht ;), ich meinte nur die Dauer!
    Bist Du denn auch so vorgegangen:
    Vor der Rahmung Bild auf der Arbeitsfläche kopieren, dann Rahmung durchführen, dann wieder auf der Arbeitsfläche Bild einfügen?

    Gruß
    Alfred
     
  10. Mecki14

    Mecki14 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    2.416
    Zustimmungen:
    10
    AW: MFDL-Muster

    Hallo Alfred,
    ich habe in beiden Versuchen das Bild nicht kopiert und anschließend eingefügt. Trotzdem muss natürlich mein Skript das gleiche Ergebnis bringen wie das Originalskript MasterFramerDeluxe.
     
  11. Sasssoft

    Sasssoft Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.04
    Beiträge:
    4.639
    Zustimmungen:
    12
    AW: MFDL-Muster

    Ja, das sehe ich in dem Fall auch so.

    Gruß
    Alfred
     
  12. kuni-r

    kuni-r Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.02
    Beiträge:
    5.216
    Zustimmungen:
    5
    AW: MFDL-Muster

    Leute, das kann doch nicht gehen, wenn ihr vor dem Aufruf des MFDL das Bild erst händisch in die Zwischenablage übernehmen und anschließend, während der Ausführung des MFDL händisch wieder reinkopieren müßt. Oder bin ich jetzt auf'm falschen Dampfer und ihr meint was ganz anderes?
     
  13. Sasssoft

    Sasssoft Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.04
    Beiträge:
    4.639
    Zustimmungen:
    12
    AW: MFDL-Muster

    Nicht während der Ausführung sondern danach! Die Rahmung muss fertig durchgeführt sein, erst dann darf das Bild aus der Zwischenablage wieder eingefügt werden.

    Gruß
    Alfred
     
  14. Mecki14

    Mecki14 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    2.416
    Zustimmungen:
    10
    AW: MFDL-Muster

    Die Version 2.01 von MFDL-Muster ist fertig.
    [​IMG]
    Neuerungen:
    • Als Standard für den Musterordner wird <Skriptordner>\MFDL-Muster\MFDL vorgegeben, passend zum MFDL-Manager von Alfred.
    • Die JPEG-Qualität ist in Schritten einstellbar.
    • Auf Wunsch können die Muster auf eine vorgebbare max. Kantenlänge verkleinert werden.
    • Der Durchlauf der Mustererzeugung kann mit Backspace abgebrochen werden.

    Noch eine Anmerkung zur empfohlenen Vorlagengröße. Alfred hat ja dazu schon einiges gesagt. Man sollte die Größe wählen in der man in der Regel seine Fotos rahmt. Ich z.B. verkleinere oft Bilder auf 800 x 600 Pixel zur Veröffentlichung im Internet. Gerahmt werden sie bei Bedarf nach der Verkleinerung. Um dafür realistische Muster zu erhalten, ist dafür eine Vorlage von 800 x 600 Pixel sinnvoll. Das beschleunigt übrigens die Mustererstellung gegenüber einer Vorlage mit 3000 x 2000 Pixel erheblich. Die Verkleinerung hat damit nichts zu tun. Sie erfolgt proportional und verkleinert die Dateigröße.

    Mit dem Abbildungsfehler (siehe oben) werde ich mich nächste Woche nochmal beschäftigen.
     
    #14 Mecki14, 14.11.08
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.08
  15. Sasssoft

    Sasssoft Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.04
    Beiträge:
    4.639
    Zustimmungen:
    12
    AW: MFDL-Muster

    Hallo Harald,

    ich habe die neue Version des Skripts (mit Vergnügen!) ausprobiert. Läuft ja jetzt wwuunnddeerrbbaarr :):). Die erzeugten Rahmen mit Verkleinerung auf 500 Pixel werden im MFDL-Manager beim Durchblättern flüssig nacheinander angezeigt, prima!

    Auch das mit den Standardordner gefällt mir. Nur der Button mit dem "S" ist mir etwas zu unscheinbar. Man muss erst nachlesen, was er zu bedeuten hat. Ließe sich der nicht auf die Beschriftung "Standard" setzen?

    Gut, dass vor der Erzeugung wenigstens eine Meldung kommt. Meine Musterdatei mit 60 Rahmen hat bei der Erzeugung schon ein paar (wenige) Minuten gedauert. (XP SP3, Pentium IV, 3,2 GHz, 1 GB RAM)

    Noch ein Vorschlag: Es muss doch möglich sein, in der Dateiauswahl für die Rahmendatei nur den Datentyp "*.cfg" vorzugeben. Dann werden auch nur die Rahmendateien angezeigt. Das ist übersichtlicher und man kann auch nicht versehentlich etwas anderes anklicken.

    Ich werde mal in den nächsten Tagen meinen MFDL-Manager dahingehend anpassen, dass in der Anleitung auch Bezug auf Dein Skript genommen wird, evtl. könnte ich meinen Vorschlag zur Musterbilderzeugung auch wieder herausnehmen...

    Noch ein putziger Effekt, aber ohne Bedeutung: Ich verwende die Zeichenkette "~~" im Rahmennamen als Kennung für Zwischenüberschriften. Die werden dann im MFDL-Manager entsprechend dargestellt. Da Rahmen für den MFDL nicht nur aus dem Namen bestehen dürfen, sondern auch irgendeine Rahmungsanweisung enthalten müssen, habe ich als Anweisung lediglich "Text einblenden" genommen und einen Dummytext bestehend aus einem Leerzeichen verwendet. Auch dieser Dummyrahmen wird von Deinem Skript natürlich korrekt erfasst und ergibt das Originalbild :).

    Gruß
    Alfred
     
  16. Mecki14

    Mecki14 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    2.416
    Zustimmungen:
    10
    AW: MFDL-Muster

    Hallo Alfred,
    Deinem ersten Vorschlag bin ich gerne gefolgt (siehe Abbildung oben).
    Die Dateiauswahl auf *.cfg zu begrenzen ist leider mit dem zur Verfügung stehendem Skriptbefehl FF_EnterFileName nicht möglich. Es gibt zwar Skriptlösungen dafür, die aber, wie ich aus leidvoller Erfahrung weiß, nicht auf jedem Rechner funktionieren. Ich verzichte daher darauf.
     
  17. Sasssoft

    Sasssoft Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.04
    Beiträge:
    4.639
    Zustimmungen:
    12
    AW: MFDL-Muster

    Hallo Harald,
    Schön! Leider kriege ich (noch) keine neue Version Deines Skripts heruntergeladen: es steht immer noch nur "S" dort. Der Klick auf den Link führt zwar in den Zubehörbereich bei den Skripten, aber mit der Meldung "Sie haben leider keinen Zugriff auf diesen Eintrag...". Der Versuch, über Deine Webseite zu laden, bringt nur die alte Version.
    OK, schade, aber akzeptiert.

    Ich habe inzwischen auch eine neue Version hochgeladen, in der die Anleitung jetzt Bezug auf Dein Skript nimmt. Dafür ist meine Anleitung wesentlich gekürzt und ich habe die Bilder weggelassen. Dadurch wurde das Programm gleich erheblich kleiner :D. Außerdem habe ich bei "Hilfe 2" einen Hinweis auf die nach Beendigung möglicherweise fehlende Bearbeitungsleiste und die "Drag & Drop"-Funktion eingebaut.

    Gruß
    Alfred
     
  18. Mecki14

    Mecki14 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    2.416
    Zustimmungen:
    10
    AW: MFDL-Muster

    Den oben gezeigten Abbildungsfehler habe ich nun endlich gefunden. Wie immer war er profan aber gut versteckt.
    In der neuen Version 3.00 ist er beseitigt.
     
  19. Sasssoft

    Sasssoft Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.04
    Beiträge:
    4.639
    Zustimmungen:
    12
    AW: MFDL-Muster

    Hallo Harald,

    neue Version ausprobiert: OK.
    Sowas kenne ich nur zu gut ;).

    Jetzt kann ich das Skript auch über den Link zur Zubehörseite herunterladen.

    Gruß
    Alfred
     
  20. Mecki14

    Mecki14 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    2.416
    Zustimmungen:
    10
    AW: MFDL-Muster

    Es gibt eine neue Ausführung, sozusagen eine Turboversion.

    Ist Verkleinerung angewählt, wird die Vorlage zuerst verkleinert und dann werden zur Erhaltung der Proportionalität jeweils die absoluten Stärke- und Positionswerte des Rahmens mit dem Verhältnis der längsten Seiten von Verkleinerung zu Original multipliziert. Das Ergebnis ist, zumindest mathematisch das gleiche, als ob zur Rahmung die Originalvorlage mit hoher Auflösung benutzt und das Ergebnis verkleinert wird. Nur die Rahmenart "Bild um Farbe erweitern" führt zu etwas größeren Vorlagen.
    Außerdem wird nur einmal verkleinert und nicht jedes Muster einzeln.

    Auf meinem Rechner konnte ich mit einer Vorlage mit der Auflösung 3264 x 2448 Pixel bei einer Verkleinerung der längsten Seite auf 500 Pixel eine Umwandlungszeit von ca. 100 sec. für 500 Rahmenmuster erreichen.
     

Diese Seite empfehlen