Aura-Effekt erzeugen, auch farbig

Dabei seit
10.07.02
Beiträge
11.289
Trophäen
10*15!4{*}1{!}
#1
AURA-ERZEUGUNG

Hallo!

Dieses Anwendungsbeispiel schildert das Vorgehen für die Erzeugung einer Aura beliebiger Farbe um ein Objekt herum. Da die ganze Prozedur das permanent Werkzeug 'Maskieren' verwendet, wird der Ablauf an Screenshots erläutert, damit alle direkt anschaulich sehen, wie das funktioniert.

Unser Ausgangsbild in besserer Qualität, damit es sich fürs eigene Üben eignet:


Schritt 1
Als erstes ist eine Polygonmaske um unser Objekt herum anzufertigen, das die Aura erhalten soll. Die Maske liefere ich hier zum Download schon fix und fertig:
Vorsicht: Nicht als Textdatei abspeichern, sondern beim Download ggf. 'Alle Dateien' auswählen. Es darf keinesfalls an den Dateinamen .txt angehängt werden!
http://www.talmida.de/bspe/aura_msk.mff

Maskierungswerkzeug öffnen, downgeloadete Maske laden:


Schritt 2
Nun muß für späteren Gebrauch das Objekt erst mal kopiert werden (man sieht nix dabei!):


Schritt 3
Als nächstes wird der Hintergrund ('Umschaltung mit Maske invers') verdunkelt, damit man die Aura auch schön sieht:


Schritt 4
Und für eine saubere rein-weiße Aura wird der Vordergrund ('Umschaltung mit Maske invers'), das Objekt, weiß gefärbt:


Schritt 5
Nun folgen zwei Stufen von Rand unscharf machen. Die Breite im Beispiel von Weichzeichner 30 und 15 sowie 'Hell / Dunkel' von 255 und 128 sind beliebig. Ich habe beim zweiten Mal einen kleineren Weichzeichner von 15 gewählt, damit die Aura nahe am Objekt heller ist. Dieser Schritt kann auch nur einmal ausgeführt werden oder beliebig öfters.



Schritt 6
Im nächsten Schritt wähle ich eine Farbe nach Geschmack, hier goldgelb für eine goldene Aura:


Schritt 7
Zum Schluß kopieren wir den bei Schritt 2 geretteten Vordergrund/das Objekt wieder drüber. Dabei muß man mit einem Handicap leben: FixFoto kopiert bei 'Maskierung kopieren' nur einen rechteckigen Bildausschnitt der genau so groß ist, daß die Maske gerade hineinpaßt. Das bedeutet, jetzt muß das Objekt an die richtige Stelle geschoben werden. In unserem Beispiel hier ist das aber einfach, da die Maske ins rechte untere Eck muß. Rechte Maustaste, das Kontextmenü:


Fertig! Viel Spaß beim selbst ausprobieren!

Gruß,

Ralf

PS. Der Weichzeichner des Maskieren-Werkzeuges stand bei der Wahl der goldgelben Farbe auf 15. Dadurch ist nur der innere Teil der Aura golden. Man hätte den Weichzeichner für eine komplett goldene Aura wieder auf 30 stellen müssen.
 
Dabei seit
25.04.04
Beiträge
14
Standort
Königsbrunn
Trophäen
! ** {*}{*}
#2
Klasse Ralf!


Mit dieser detailierten Beschreibung können auch Anfänger gut zurecht kommen.
Gerade das Maskieren macht den meisten Anfängern immer wieder Probleme.

Weiß ich noch aus meinen Anfangszeiten mit FixFoto. ???

Ps: Eine exakte Beschreibung wie man dunklere Objekte vor hellem Hintergrund mit Hilfe der Bitmapmaske anpasst, wie das Beispiel beim FixFoto Treffen erklärt wurde wäre doch auch noch eine Idee. ;) (War jetzt aber keine Auforderung dies zu machen ::))


Gruß und Danke,

Gerhard
 

HeiM

Mitglied
Dabei seit
08.04.03
Beiträge
5.447
Standort
Leipzig
#4
HalloRalf,

finde ich toll, dass Du den Gedanken vom Samstag gleich aufgegriffen hast. So ist es schön verständlich. Daraus mache ich bestimmt noch ein PDF. Ich will nur noch abwarten, ob sich noch weitere Versuche dazu gesellen.

Der Eindruck des Bildes - salopp gesagt - "als wennste schwebst"

Gruß Heinz
 

HeiM

Mitglied
Dabei seit
08.04.03
Beiträge
5.447
Standort
Leipzig
#5
Hallo,

ich habe es wahr gemacht. Das PDF zur Erstellung einer Aura ist fertig.
Ich habe es soeben in den Zubehoerbereich hochgeladen.
Es steht dort zum Download bereit.

Gruß Heinz
 

maine-coon

Mitglied
Dabei seit
09.10.10
Beiträge
131
Standort
Braunschweig
#6
AW: Aura-Effekt erzeugen, auch farbig

Ich habe mal diesen Aura-Effekt versucht mit meiner Version 3.40 und nach dem 9. Versuch aufgegeben. Geht das überhaupt mit den neueren Versionen? Gibt es eine Anleitung für neuere FF Versionen?
 

Mecki14

Mitglied
Dabei seit
15.03.06
Beiträge
2.541
Standort
Düsseldorf
Trophäen
*!
#7
AW: Aura-Effekt erzeugen, auch farbig

Hallo Achim,
ich habe das gerade mal nachvollzogen.



Wie Du siehst geht es einwandfrei. Ich habe zum Test ein leicht zu markierendes Objekt ausgewählt. Was mir aufgefallen ist; man muss bei höherer Auflösung des Bildes den Weichzeichner kräftig erhöhen, z.B. auf 200 und dann 80.
 

maine-coon

Mitglied
Dabei seit
09.10.10
Beiträge
131
Standort
Braunschweig
#8
AW: Aura-Effekt erzeugen, auch farbig

Ich muss das wohl nochmal versuchen. Weichzeichner 200, dann 80?
Bei mir sieht das immer so aus, als ob das Objekt einen Rand bekommt.
Ich üb denn mal weiter....
 

Mecki14

Mitglied
Dabei seit
15.03.06
Beiträge
2.541
Standort
Düsseldorf
Trophäen
*!
#9
AW: Aura-Effekt erzeugen, auch farbig

Dann übe mal fleißig und spiele ein wenig mit der Weichzeichner-Einstellung.
Das Thema macht richtig Spaß. Deshalb habe ich direkt noch einen Versuch gemacht:

 

maine-coon

Mitglied
Dabei seit
09.10.10
Beiträge
131
Standort
Braunschweig
#10
AW: Aura-Effekt erzeugen, auch farbig

Hallo Harald,

sieht gut aus....dein Bild....
Ich kriege es nicht hin.....
Ich komme mit der Erklärung in der PDF Anleitung ab Schritt 5 nicht klar.

 

maine-coon

Mitglied
Dabei seit
09.10.10
Beiträge
131
Standort
Braunschweig
#12
AW: Aura-Effekt erzeugen, auch farbig

Hier meine Vorgehensweise:
Bild geladen
Maske aufrufen, Polygon ohne Weichzeichner.
Ausschneiden, Maskierten Teil kopieren, Maske gespeichert.
Maske invers schalten (Maskierter Teil wird deaktiviert)
Hell/Dunkel aufrufen.....Regler weit runter, damit es dunkler wird.
Maske invers schalten ( Maskierter Teil wird aktiviert)
Weichzeichner auf 256
Hell/Dunkel aufrufen und Regler voll hoch um Maske ganz weiß zu machen.
Farbabgleich aufrufen um die Farbe zu ändern. Jetzt ist dieser Weichzeichnereffekt wieder hin.... Also Farbsättigung wieder ausschalten.....weiß lassen.
Ganz weiß wird sie nicht, nur sehr hell.
Übernehmen, Maskenmenü schließen....
Einfügen....Peng....Wieder falsch....

Tja, was soll ich sagen?
Ich bin wahrscheinlich der einzige hier im Forum, der die Anleitung dafür nicht kapiert.

 

Sasssoft

Mitglied
Dabei seit
02.07.04
Beiträge
4.967
Standort
Albersdorf (Schleswig-Holstein)
Trophäen
{******} ********* !!!!!!!!!!!!
#13
AW: Aura-Effekt erzeugen, auch farbig

Achim, ich weiß gar nicht, was Du hast: das letzte Bild hat doch eine (sehr große) Aura. Etwas weniger Weichzeichner hätte es wohl auch getan.

Vermutlich stört Dich, dass beim Wiedereinfügen der Zwischenablage die Ränder der Katze zum Umfeld (der Aura) sehr hart und scharf sind?

Zum einen muss die Maskierung per Polygon sehr exakt und sehr randgenau erfolgen. Zum anderen schlage ich dann vor, diese harten Übergänge etwas weichzuzeichnen: Retusche aufrufen, Option Weichzeichnen, Pinselgröße relativ klein (10 oder kleiner), Dichte auf 256, Härte auf ca. 25. Jetzt z.B. mit Strg + Drehen am Mausrad ins Bild zoomen, damit man die Konturen gut erkennen kann. Dann mit festgehaltener linker Maustaste exakt die Konturen nachfahren, die dabei weichgezeichnet werden. (Rückgängig durch Pinseln mit der rechten Maustaste.)

Ich hoffe, das hilft ;)

Gruß
Alfred
 

Mecki14

Mitglied
Dabei seit
15.03.06
Beiträge
2.541
Standort
Düsseldorf
Trophäen
*!
#14
AW: Aura-Effekt erzeugen, auch farbig

Hier meine Vorgehensweise:
  1. Bild geladen
  2. Maske aufrufen, Polygon ohne Weichzeichner.
  3. Ausschneiden, Maskierten Teil kopieren, Maske gespeichert.
  4. Maske invers schalten (Maskierter Teil wird deaktiviert)
  5. Hell/Dunkel aufrufen.....Regler weit runter, damit es dunkler wird.
  6. Maske invers schalten ( Maskierter Teil wird aktiviert)
  7. Weichzeichner auf 256
  8. Hell/Dunkel aufrufen und Regler voll hoch um Maske ganz weiß zu machen.
  9. Farbabgleich aufrufen um die Farbe zu ändern. Jetzt ist dieser Weichzeichnereffekt wieder hin.... Also Farbsättigung wieder ausschalten.....weiß lassen.
  10. Ganz weiß wird sie nicht, nur sehr hell.
  11. Übernehmen, Maskenmenü schließen....
  12. Kopierten Teil wieder mit Transparenz eingefügt und positioniert.
Hallo Achim,
wie Alfred schon schrieb, Du hast alles richtig gemacht, nur den Weichzeichner hättest Du bei Deinem Bild etwas zurücknehmen sollen.

Hier noch ein paar Anmerkungen:
zu 3) Zur Vermeidung harter Übergänge kopieren mit leichter Weichzeichnung.
zu 8) Wenn es nicht hell genug wird, Übernehmen und vor Ausführen noch heller stellen.
zu 9) Damit der Weichzeichnereffekt nicht verloren geht, auf die Helligkeit achten. Man muss sie evtl. mit dem rechten Schieber wieder etwas reduzieren.
zu 10) Das spielt keine Rolle.
zu 12) Nur der Vollständigkeit halber von mir hinzugefügt.
 
Oben