Makro-/Stapelverarbeitung mit "Bordmitteln" oder als Skript

opi-hs

Mitglied
Dabei seit
09.02.05
Beiträge
558
Standort
Köln
#1
Hallo,
eine Frage an die Makro-/Stapel-Spezis.
Bitte nicht steinigen, falls das Thema schon im FFSF behandelt wurde und ich mich hiermit als jemand oute, der nur zu bequem zum Suchen ist.
Es geht darum, ob man einen bestimmten Workflow wie beispielsweise:
  • alle Fotos eines Verzeichnisses nacheinander anzeigen
  • Hochkantaufnahmen - falls erforderlich - 90° aufrechtdrehen
  • horizontale(<45°) oder vertikale (>45°) Linie markieren und Foto frei drehen oder ohne Änderung weiter
  • größtmöglicher Ausschnitt in einem vorgegebenen Format vormarkieren mit der Option den angezeigten Ausschnitt in der Größe und Lage zu ändern
  • fertig mit Abspeichern in vorgegebenes Verzeichnis (ohne Nachfrage bezüglich Überschreiben)
Sollte so etwas schon existieren oder mit FF-"Bordmitteln" einfach erstellbar sein, dann bitte nicht über mein Unvermögen, gründlich zu suchen oder nachzugraben, meckern; Hinweis auf Fundstelle(n) genügt und hr seid meines Dankes gewiss.. Sollte dagegen so etwas nicht möglich oder vorhanden sein, werde ich mich mal an ein entsprechendes Skript heranmachen.

Viele Grüße
Heinrich
 

Sasssoft

Mitglied
Dabei seit
02.07.04
Beiträge
4.911
Standort
Albersdorf (Schleswig-Holstein)
Trophäen
{******} ********* !!!!!!!!!!!!
#2
AW: Makro-/Stapelverarbeitung mit "Bordmitteln" oder als Skript

Hallo Heinrich,

wenn ich die Aufgabenbeschreibung richtig verstanden haben, ist das mit der Stapelverarbeitung eine der leichtesten Übungen:

- ein beliebiges Bild auf die Arbeitsfläche bringen (die Fläche darf nicht leer sein, sonst ist die Stapelverarbeitung ausgegraut)
- alle Bilder markieren, die bearbeitet werden sollen. Entweder in der Computeransicht oder in einer Bilderliste
- Rechtsklick auf ein markiertes Bild
- im Kontextmenü "Stapelverarbeitung" wählen
- in der linken Auswahl der Funktionen "Drehen" durch Klick auf das "+" öffnen
- die Option "Drehen" in das rechte, große Fenster "ziehen"
- jetzt wird die Funktion musterhaft am Bild der Arbeitsfläche ausgeführt, mit "Ausführen" beenden
- jetzt im rechten Fenster die Funktion "Drehen" anklicken, dann oben in der Menüleiste "Dialog anzeigen" wählen -> in der entsprechenden Spalte erscheint ein "D". D.h. später kann bei jedem Bild im Drehen-Dialog nach Wunsch gedreht werden
- im linken Fenster die Option "Umformen" öffnen
- "Ausschneiden" (Scherensymbol) in das rechte Fenster ziehen
- wieder wird das Musterbild zur Bearbeitung gezeigt
- unten links bei "Seitenverhältnisse" das gewünschte Ausgabeformat wählen, wieder mit "Ausführen" beenden
- zusätzlich wieder oben "Dialog anzeigen" hinzuwählen
- Stapelverarbeitung zunächst speichern (untere Schaltflächen)
- dann unten mit "Ausführen" starten
- in der Dateiauswahl gewünschten Zielordner wählen
- alle markierten Bilder werden jetzt nach Wunsch bearbeitet und gespeichert
- fertig

Ich hoffe, das hilft Dir weiter!

Gruß
Alfred
 

opi-hs

Mitglied
Dabei seit
09.02.05
Beiträge
558
Standort
Köln
#3
AW: Makro-/Stapelverarbeitung mit "Bordmitteln" oder als Skript

Hallo Alfred,
schön, dass Du so schnell eine Antwort eingestellt hast.
Dein Lösungsvorschlag entspricht schon weitestgehend meiner Workflow-Vostellung. Grundsätzlich finde ich Deine Anleitung zur Erstellung einer solchen Stapelverarbeitungsanweisung sehr hilfreich und gut nachvollziehbar. Der sich daraus ergebende Workflow ist mir in der Anwendung aber noch etwas zu aufwändig; oder ich mache etwas falsch. Für diesen Fall lasse mich gerne weiter belehren.

Im Detail hatte ich an folgendes gedacht:
  • Anzeige des nächsten Bildes aus der Auswahl
  • Markierung einer Linie durch zwei Klicks (ohne vorhergehendes explizites Anklicken der Option "Horizont / Lot definieren") mit dem Erfolg, dass das Bild horizontal oder vertikal sofort entsprechend gedreht wird (keine Drehung mit z.B.: "Schließen" oder RMT-Klick)
  • Anschließend Anzeige des größtmöglichen einbeschriebenen Ausschnittrahmens im gedrehten Bild mit dem vorgegeben Format quer oder hoch dem Bild entsprechend
  • Option den Ausschnittrahmen "anfassen" zum Verkleinern und /oder Verschieben
  • Abschluss wie gewohnt mit "Ausführen" oder RMT-Klick
  • Abschließendes Abspeichern wie beschrieben (aber auch ins gleiche Verzeichnis ohne Überschreibnachfrage)
Vielleicht geht das alles so wie gewünscht und ich habe nur noch nicht gerafft wie.

Falls dies so mit FF-"Bordmitteln" nicht geht, was wäre mit einer zusätzlichen derartigen oder ähnlich gelagerten Option im ImageSelector für das jeweils "Ok"-selektierte Bild?

Gruß
Heinrich
 
Oben