Was ist ein Histogramm und wie hilft es mir?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Horst

Mitglied
Dabei seit
02.05.03
Beiträge
76
Standort
Freigericht
#1
Hallo ,

ich habe gestern eine ganze Menge Bilder gemacht und gleichzeitig auf den PC übertragen. Bei der Bearbeitung mit Fix.Foto ist mir aufgefallen, dass die Originalbilder teilweise sehr unterschiedliche Histogramme aufweisen. Die Bilder mit sehr stark ausgeprägten Histogrammen lassen sich sehr gut optimieren (Xe 847 usw.) Bei den Bildern mit einem sehr gering ausgeprägtem Histogramm ist dies meines Erachten weniger der Fall?  Womit hängt dies zusammen? Weshalb entstehen bereits bei der Aufnahme solch unterschiedliche Histogramme? Wie kann ich die Bilder mit den weniger ausgeprägten Histogrammen dennoch optimal optimieren?Wie müsste das optimale Histogramm aussehen und wie kann ich dies erreichen? :-/

Vielen Dank für die Hilfe

Horst  
 

ralfeberle

FF-Team
Mitarbeiter
Dabei seit
10.07.02
Beiträge
11.289
Trophäen
10*15!4{*}1{!}
#2
Re: Beta 2.68 28.10. - Kontrast-Automatik-Histogra

Hallo!

Hinweis vorab:
Tonwerte ist nur der in der EBV gebräuchliche Fachausdruck für Helligkeitsstufen oder Helligkeitswerte der Pixel eines digitalen Bildes.

Ein optimales Histogramm gibt es nicht, aber Anhaltspunkte:

1. Bei einem 'normalen' Bild (hier fängt schon die Einschränkung an, was ist normal?) mit durchschnittlicher Helligkeitsverteilung sollte das Histogramm eine ausgeprägte Glockenkurve zeigen. Näheres in der FF-Einführung.

2. Beim Bearbeiten sollte das Histogramm nicht zu stark ausfransen, Tonwertabrisse d.h. Tonwertsprünge können resultieren. Evtl. hilft vorheriges leichtes Weichzeichnen, Ausfransungen gehen auch meist mit Entrauschen zurück.

3. Nicht mit den Kontrastwerkzeugen die Tonwerte zu stark an den Rand schieben - Gleichmachungsgefahr und Informationsverlust droht - aber auch nicht zu sehr in der Mitte zusammenschieben, gleiche Gefahr besteht.

4. Die Kontrast-, Gamma- und Helligkeitseinstellungen sollen ein natürlich wirkendes Bild erzeugen - also mit gesundem Augenmaß rangehen und mit den Schiebern spielen! Sehr gute Zwischenergebnisse ggf. als TIF zwischenspeichern!

5. Und ganz allgemein gesagt, kein Bild kommt optimal aus der Kamera, es gibt nichts, was nicht verbesserbar ist. Wenn man vergleicht, wie lange RAW-Datenkonverter für ein Bild an einem schnellen PC brauchen und diese Zeit vergleicht, wie rasch die Kamera ein JPG-Bild abspeichert - wohlgemerkt, die reine Speicherzeit kommt ja noch dazu - kann man sich denken, daß die 'kleine' Software der Kamera einfach nicht das liefern kann, was optimal wäre, sonst müßte man ewig warten.

6. Zu den Histogrammen: Dies ist mittlerweile (anno 2006) gelöst, es gibt einen Skalierungsschieber rechts neben dem Histogramm.

Gruß,

Ralf
 

Horst

Mitglied
Dabei seit
02.05.03
Beiträge
76
Standort
Freigericht
#3
Re: Beta 2.68 28.10. - Kontrast-Automatik-Histogra

Hallo Ralf,

danke für die schnelle Beantwortung meiner Fragen. Hat mir sehr weitergeholfen. Das Forum ist spitze. Die Beantwortung erfolgt immer sehr schnell und die Antworten sind wirklich sehr gut!!!!

:D
Gruß

Horst
 

hoinz

Mitglied
Dabei seit
10.07.03
Beiträge
2
#4
Grundwissen: Was ist ein Histogramm und wie hilft es mir?

Hallöchen :)

Ich bin hier ganz frisch dabei, und stelle auch mal gleich eine richtige 'Newby-Frage'.

In FixFoto gibt es ja die schönen Histogramme. Damit erkennt man die Verteilung der Farben ein wenig, aber mir ist nicht klar, wie man daraus erkennen kann, mit welchem Farbregler man auf Grund des Histogramms in welche Richtung sollte, damit das Bild besser wird.

Ich habe hier im Forum schon mal gesucht, und auch im Internet allgemein. Leider gab es nichts, was mich wirklich schlauer gemacht hat. Und die Bedienungsanleitung von FixFoto gibt zu genau dieser Frage auch nichts her.

Wer hat vielleicht mal eine kleine Doku, in der erklärt wird, was genau ein Histogramm ist und aussagt, und was man daraus ableiten kann ?

Ich wäre für jede Doku oder einen Link dazu sehr dankbar.

Freundliche Grüsse
Heinz ???
 

ralfeberle

FF-Team
Mitarbeiter
Dabei seit
10.07.02
Beiträge
11.289
Trophäen
10*15!4{*}1{!}
#5
Re: Was ist ein Histogramm und wie hilft es mir ?

Hallo Hoinz!

Das ist ein Mißverständnis, das Histogramm zeigt nur Tonwerte (= Helligkeitsstufen) an und zwar die Anzahl der Pixel der jeweiligen Stufe. Es gibt Tonwerte von 0 - links (= schwarz) bis 255 - rechts (= weiß). Im Histogramm sieht man, ob man Tonwerte zu sehr zusammenschiebt oder zu sehr an den Rand drückt.

Dadurch werden vorher verschiedene Tonwerte egalisiert, soll heißen, als Beispiel die Werte 240 bis 255 werden zu 255. Dann hat man keine Helligkeitsabstufung von 240 bis 255 mehr, sondern nur noch reines Weiß. Solange man aber Abstufungen hat, kann man die Stufen eben nicht nur komprimieren sondern auch spreizen und damit Kontraste weiter auseinander ziehen und somit verdeutlichen.

Hast Du Dir diese Links schon angesehen:
  • [THREAD=3355]Einführung in FixFoto[/THREAD]
  • [THREAD=862]Kleines Einmaleins für Digibildbearbeitungsanfänger[/THREAD]
  • [THREAD=1196]Einsteigerwissen für bessere Bilder - sehr tiefgehende Info[/THREAD]
  • [THREAD=867]Richtiges Schärfen[/THREAD]
  • [THREAD=889]Anwendungsbeispiele Hell/Dunkel/Kontrast (Vorsicht: Hyperlinkziel ist 1,8 MB groß!) [/THREAD]
  • [THREAD=896]Tonwertkorrekturen[/THREAD]
Insbesondere die letzten zwei beschäftigen sich mit Tonwerten.

Literaturtips:
  • [THREAD=1458]Altmann: Digitale Fotografie[/THREAD]
  • [THREAD=1478]Wargalla: Farbkorrektur[/THREAD]
  • [THREAD=1389]Philipp: Blitzpraxis analog und digital[/THREAD]

Wichtig auch:

Unsere Rubrik Häufige Fragen - also diese Rubrik hier wo wir gerade sind - so nennen sich bei uns die FAQ - Frequently asked questions! ;)
Dort finden sich auch Themen mit gesammelten Links, z.B. Wie wird mit FixFoto maskiert und was sind Masken oder wie man Bilder in Forumsbeiträge einbauen kann.


Gruß,

Ralf
 

hoinz

Mitglied
Dabei seit
10.07.03
Beiträge
2
#6
Re: Was ist ein Histogramm und wie hilft es mir ?

Hallo,

und vielen Dank für die Zusammenstellung der Tips. Ich habe dort einige hilfreiche infos gefunden. Trotz eigener Sucherei im Forum habe ich nicht mal die Hälfte vorher selbst gefunden. Daher vielen Dank für die Zusammenstellung.

Vielleicht wäre eine Suchmaschine für das Forum ganz hilfreich.

Danke und freundliche Grüsse
Hoinz
 

guenter_w

Mitglied
Dabei seit
27.06.02
Beiträge
5.667
Standort
Talheim
Trophäen
ja
#7
Re: Was ist ein Histogramm und wie hilft es mir ?

Hallo!

Die Suchmaschine gibt es: Schau mal oben die Leiste an - "Übersicht", "Hilfe", "Suche"...

Gruß

Günter
 

ralfeberle

FF-Team
Mitarbeiter
Dabei seit
10.07.02
Beiträge
11.289
Trophäen
10*15!4{*}1{!}
#8
Re: Was ist ein Histogramm und wie hilft es mir ?

Hallo!

Noch ein Zusatz zu meinem Posting. Das Histogramm zeigt, allgemein gesagt, die Verteilung der Tonwerte (s.o.). Damit sieht man, wie es um das Bild bestellt ist: Viele normal belichtete Fotos zeigen eine Gaußsche Glockenkurve als Tonwertverteilung mit dem Maximum etwa in der Mitte. Sind die meisten Tonwerte stark links, deutet das auf Unterbelichtung, bei stark rechts auf Überbelichtung. Natürlich kann das auch durch das Motiv begründet sein, wenn einfach viel Bildfläche dunkel oder hell ist. Das Histogramm liefert also einen ersten Ansatz, was am Bild ggf. zu korrigieren ist und in welche Richtung.

Nach diesem ersten Schritt der Erkennung was nicht stimmt, folgt der zweite, die für die Korrektur passenden Tools auszuwählen. Da greifen dann die im oberen Posting genannten Links.

Gruß,

Ralf
 

m.s

FF-Team
Mitarbeiter
Dabei seit
19.09.02
Beiträge
11.220
#9
Grundlagen: Was zeigt ein Histogramm

"Immer mehr höherwertige Digitalkameras besitzen mittlerweile eine Histogramm-Anzeige, die dem erfahrenen Bildbearbeiter oder Digitalfotografen Hinweise auf eine korrekte oder falsche Belichtung geben kann. Auch für Anwender, die nur in ihrem Bildbearbeitungsprogramm mit Histogrammen in Berührung kommen, ist es nützlich zu verstehen, was diese Darstellung bedeutet."
http://www.digitalkamera.de/Tip/19/70.htm

grüsse
micha
 

NorbertN

Mitglied
Dabei seit
05.02.04
Beiträge
12
#11
Histogramm - wozu kann man es verwenden?

Hallo zusammen,

eine Anfängerfrage, wozu kann ich das Histogram verwenden;
Kann ich hier ersehen was am Bild zu optimieren ist ??
(wenn man einen Kennerblick hat)
was kann ich mit den einzelnen Farblinien bewerten?

()

Danke für eure Antworten.

Grüsse Norbert
 

ralfeberle

FF-Team
Mitarbeiter
Dabei seit
10.07.02
Beiträge
11.289
Trophäen
10*15!4{*}1{!}
#12
AW: Was ist ein Histogramm und wie hilft es mir?

Hallo!

Noch zwei Tonwert-Spezialfälle zur Ergänzung des Themas:


1. Posterization (Posterisierung, besser Tonwert-Trennung oder Tonwert-Separation)

Verringert man die Anzahl Tonwerte im Bild, ergibt sich im Bild eine erkennbare Abstufung der Tonwerte, man sieht dann vor allem in Farbverläufen Helligkeitsstufen. Früher wurde die Tonwert-Separation immer wieder als kreativer Effekt eingesetzt, heute dagegen ist er einfach nur 'out'. Allerdings findet das Verfahren durchaus noch in der wissenschaftlichen Bildauswertung Anwendung, um geringe Kontraste im Bild zu verstärken.

Mit FixFoto erreicht man den Effekt am besten, indem man zuerst die Kontrast-Automatik HSV anwendet mit deutlich gegen die Reglermitte gezogenen Schwarz- und Weißwertreglern und anschließend mit 'Histogramm-Ausgleich', auch mit hohen Werten. Eventuell wiederholt man die Funktionen auch mehrmals.

Eine extrem ausführliche wissenschaftliche Abhandlung in Englisch mit Beispielbildern findet man unter
http://www.cchem.berkeley.edu/wljeme/Chapt4.html


2. Solarization (Solarisation, Solarisierung)

Dies ist ein Effekt, der von der Analogfotografie herrührt. Filmmaterial hatte teilweise die Eigenschaft, durch 'Belichtungsermüdung' stark überbelichtete Motivteile nicht mehr weiß, sondern dunkel oder fast schwarz abzubilden. Man erhielt dann z.B. eine schwarze Sonne mit einer hellen Aura außenrum. Es gab zahlreiche Fotokünstler, die den Effekt bewußt einsetzten und auch verstärkten. Ein nur noch aus Kanten bestehendes Bild wurde Pseudo-Solarisierung genannt.

Mit FixFoto läßt sich der Effekt unter Zuhilfenahme der Kantenmaske auf vielfältige Weise nachbilden, angefangen von einem nur auf die Kanten reduzierten Bild bis zu den diversen hellen oder dunklen Auren um Motivteile herum.

Wiederum sehr viele Beispiele, auch von Fotografen zeigt die oben schon genannte Abhandlung, z.B. in den ersten drei Kapiteln unter
http://www.cchem.berkeley.edu/wljeme/Chapt1.html
http://www.cchem.berkeley.edu/wljeme/Chapt2.html
http://www.cchem.berkeley.edu/wljeme/Chapt3.html
Beispiele einer besonderen Art Solarisation zeigt auch das sechste Kapitel unter
http://www.cchem.berkeley.edu/wljeme/Chapt6.html

Gruß,

Ralf

PS. Die Übersichtsseite der o.g. Abhandlung: Solarization Demystifiedhttp://www.cchem.berkeley.edu/wljeme/SOUTLINE.html
Wer mit dem englischen Schwierigkeiten hat, Google, Wikipedia liefern unzählige Seiten zum Thema. ;)

PPS. Forums-Glossar ist um die Begriffe ergänzt!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben