Resource icon

Chamoise- und Selentonung 1

Diese Stapel sind im Rahmen der Tests mit dem Schwarz-Weiß-Modul "MonochromiX" entstanden und eignen sich für alle Anwendungen, bei denen es darauf ankommt, daß eine schnelle Umwandlung von mehreren Bildern auf ein mal durchgeführt werden kann. Wird eine qualitativ möglichst exakte Umwandlung gewünscht, sollte das für das jeweilige Einzelbild mit MonochromiX geschehen, da dort auch mit Filmprofilen als Basis, mit S/W-Filtermöglichkeiten und mit WYSIWYG-Kontrast- und Tonungsanpassung gearbeitet werden kann.

Der Sepia-Tonung habe ich erklärende Dialoge beigefügt. Da bei allen Tonungsverfahren prinzipiell der gleiche Weg eingeschlagen wird, habe ich diese Erklärungen bei den übrigen Verfahren einfach weg gelassen.

Technische Infos:

Alle Papiere haben den Effekt, daß der Papierträger eingefärbt ist, die eigentliche Emulsion aber nach schwarz entwickelt. Das führt zu dem Effekt, daß die Bildweißen und die helleren Bilddteile den Papier-Effekt bekommen, die Schwärzen aber schwarz werden.

Im Gegensatz zu den Tonungsverfahren, wo das metallische Silber im Bild verändert wird. Deshalb ist bei den Tonungsverfahren der Effekt umgekehrt. Die Bildweißen bleiben nahezu weiß, weil sich das Trägerpapier nicht verändert, die geschwärzten Stellen werden durch die Tonung verändert. In getonten Bildern ist deshalb üblicherweise kein echtes Schwarz mehr zu finden.

Damit die Stapel auch auf Einzelbilder angewendet werden können, müssen sie als Makro übernommen werden.

Ich wünsche viel Spaß beim Probieren.
Autor
kuni-r
Downloads
189
Release
Aktualisiert
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Mehr Zubehör von kuni-r

Oben