Kleines Tiefenschärfe-Erweiterungs-Experiment

JKS

FF-Team
Dabei seit
06.06.02
Beiträge
6.640
#1
Während bei Portrait-Aufnahmen oft die zu große Tiefenschärfe von digitalen Kameras beklagt wird, ist sie im Makrobereich doch sehr schnell zu klein.
Diese Erweiterungs-DLL (V 2.72 B:5 erforderlich) enthält einen Mischer, der aus mehreren Aufnahmen unterschiedlicher Fokussierung den jeweils schärfsten Bereich sucht und zu einem Bild zusammen setzt.



Anmerkung talmida:
Die Beispielbilder aus diesem Posting sind jetzt in der Galerie unter "Erweiterungen/Tiefenschärfe" zu finden (http://www.ffsf.de/galerie/browseimages.php?c=25).

Als Beispiel das Ergebnisbild:

 

poeth

Mitglied
Dabei seit
15.07.02
Beiträge
728
Trophäen
[!!!!(!)(!)][**]
#2
Mal wieder eine ziemlich geniale Idee! Hoffentlich kommt meine Kamera bald von der Reparatur zurück!!!
 
Dabei seit
10.07.02
Beiträge
11.289
Trophäen
10*15!4{*}1{!}
#3
Hallo Joachim!

:eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek:

Boah-Ey! Weißt Du, daß daran schon andere Programmierer arbeiten und es noch nicht gelöst haben? Gratulation! 8) 8) 8)

Gruß,

Ralf
 
D

Doehns

Gast
#4
Wow- tolle Idee und Umsetzung.
Mach da nen PS7-plugin draus, oder zur Not auch eine stadalone Aplikation, und das sollte sich fuer mehr als das Doppelte des Preises von FF verkaufen lassen.
 

reiner

Mitglied
Dabei seit
28.01.03
Beiträge
530
#5
Hallo,

geniale Erweiterung, das muss ich sobald wie möglich bei uns in der Firma testen. Bei unseren technischen Aufnahmen (Licht- und Rasterelektronenmikroskope) ist die Tiefenschärfe oftmals ein Problem und bisher nur durch aufwändige PS-Montagen mehrerer Bilder lösbar gewesen.
Dieser Ansatz macht das Ganze für eine breitere Masse einsetzbar.
Klasse  :eek: :)

Grüsse
Reiner
 

teutates

Mitglied
Dabei seit
03.08.03
Beiträge
210
#6
Hallo Joachim,
ich habe deine Erweiterung mangels Motiv noch nicht testen können - klingt und sieht sehr vielversprechend aus ! Tolle Idee  :D

Gruß, Thomas
 

Achim

Mitglied
Dabei seit
19.08.03
Beiträge
330
#7
Inspiriert durch das Experiment 'Tiefenschärfe hinzufügen',hab ich mir mal Gedanken über das Gegenteil gemacht.

Bei Personenaufnahmen hat man bei Digitalkameras oft zuviel Tiefenschärfe. Wie wäre es, wenn man die Person normal fotografiert(mit scharfem Hintergrund) und danach ein weiteres Foto von dem Hintergrund macht(natürlich ohne die Person), aber mit bewußt falsch eingestellter Fokusierung, und dann die Fotos zusammenfügt.
Um das Problem der Modelerkennung leichter in Griff zu bekommen, könnten man ein Hilfsfoto aufnehmen.
Also z.B. so:
1.Foto scharfer Hintergrund mit Model
2.Foto scharfer Hintergrund ohne Model
3.Foto unscharfer Hintergrund durch falsche Fokusierung.
Aus Bild 1+2 wird das Model ermittelt und in Foto 3 eingefügt.


Damit würde eine Domäne der DSLR mit Hilfe von FixFoto auch in den Bereich der 'Digiknipsen' gerückt werden.
Achim
 
D

Doehns

Gast
#8
Achim: unscharf kriegen ist im Vergleich zu scharf wo nix scharf war relativ einfach- gausian blur per Pinsel auf den Hintergrund- oder per Maske und dann den unmaskierten Bereich verunschaerfen.
Zwei shots, einer scharf einer unscharf- das koennte gehen wenn man was verglerichbares zu den History Layern von PS7 haette- per Pinsel blendet man das unscharfe Bild ueber das scharfe- allerdings seh ich da eventuell Probleme: das unscharfe Bild sollte im Volumen des Gesichts zunehmen- so dass es schwierig werden koennte, den Uebergang zu definieren.
Makrophotografen vermissen meist die Schaerfe- selbst bei kleinen Sensoren mit mehr Schiefentaerfe( Ich liebe dieses Wort)- so lang sich das Objekt nicht bewegen kann, ist J-K-S's approach fast schon genial- meistens verlaeuft die Schaerfe von Links nach Rechts (oder umgekehrt) so das ein semiautomatisches System wohl das beste waer.
 

poeth

Mitglied
Dabei seit
15.07.02
Beiträge
728
Trophäen
[!!!!(!)(!)][**]
#9
Hi Doehns.

Dem würde ich so nicht zustimmen:
Eine Unschärfe mit Gaussian Blur ist etwas völlig anderes als eine Unschärfe durch die Optik. Blur verwischt lediglich, während die 'natürliche' Unschärfe sich sog. Zerstreuungskreise auszeichnet. Es gibt sogar einen Fachausdruck dafür (aus dem Japanischen): Bokeh.
Desweiteren ist die Unschärfe normalerweise nicht gleichmäßig im Hintergrund verteilt, sondern man hat Dinge die unterschiedlich weit entfernt sind auf dem Bild, d.h. die Zerstreuungskreise sind unterschiedlich stark ausgeprägt

Es gibt ein PlugIn für PS, dass dafür geschaffen wurde. Der Name ist IrisFilter. Ein Grund mehr, dass FF alle PS-PlugIns unterstützen sollte.

Die Infos sind übrigens aus einem Artikel im neuen ct-Sonderhft geklaut. ;)

Dort steht auch ein Trick, um annähernd in die Richtung der natürlichen Unschärfe zu kommen:
Das entsprechende Bild bildschirmfüllend anzeigen und mit gewünschter Unschärfe vom Bildschim abfotografieren. Danach muss man das unscharfe mit dem zu scharfen Bild 'zusammenbauen'. Das geht natürlich in Richtung des Vorschlags von Achim, den ich auch unterstützen möchte.

Grüße
#poeth
 

reiner

Mitglied
Dabei seit
28.01.03
Beiträge
530
#10
Ich habe gestern im Geschäft mal einen Mix aus zwei Bildern probiert. Ich kann sie leider nicht hochladen, aber es handelt sich um Mikroskopaufnahmen von Halbleitern.

Das Ergebnis sieht hervorragend aus ;D
Ich habe jedoch festgestellt, daß bei Betrachtung des Bildes in der 1:1 Ansicht in den Übergangsbereichen kleinere Artefakte auftreten. Es scheinen kleine "Inseln" in den Übergangsbereichen von Bild1 zu Bild2 aufzutreten.

Wäre es denkbar, einen weiteren Regler einzubauen, der die Minimale Grösse von zusammenhängenden Bereichen definiert?
Damit müsste man solche Artefakte eigentlich verhindern können.

edit:
Habe eben festgestellt, daß die Grösse der Artefakte mit dem Regler "Weich" einzustellen ist.  Wenn man den noch etwas mehr nach unten ziehen könnte, so scheint es, dann wären die Störungen auch weg.

Gruss
Reiner

P.S. Wäre eine Auswahl über Schärfe-Bereiche nicht auch etwas für die Maskierung?
 
D

Doehns

Gast
#11
Poeth- ja so weit hab ich nicht gedacht- Bokeh kenn ich, weil ich hier noch schweineschweres Glas rumliegen hab, dass ich deshalb nicht nutze- Zeiss-Contarex mit den besseren Objektiven- zumindest im Weitwinkel-Normal Bereich- im Bereich Bokeh sollten die noch fast alle aktuellen Linsen ueberstrahlen koennen (sic)- wenn die nur nicht so schwer waeren...
Die halte ich noch ein Bisschen, bis endlich ein full frame sensor in ner 35mm Patrone komm...
Bokeh realisiert man (zumindest ich ) aber nur, wenn man da helle Strahler im unscharfen Hintergrund hat-Portrait vor glitzerdem Meer z.B.
Wenn ich Personen portraitieren will, dann stell ich die eher vor unspektakulaeren Hintergrund- je dunkler, desto besser- in dem Fall tut's der gausian Blur auch ganz gut.
Reiner scheint die Moeglichkeiten J-K-S's Angehungsweise und die darin enthaltene Genialitaet auch verstanden zu haben- unterm Mikroskop reicht die Tiefenschaerfe grade mal von der Tapete bis zur Wand (oder auch weniger)- ich mach morgen mal ein paar shots von dendritischen Zellen mit unterschiedlichen Fokuseinstellungen unter Unserem inversen Mikroskop- nix spektakulaeres, aber die Zellen leben so noch, und eine Erweiterung der Tiefenscharfe waere sehr wuenschenswert- und sicherlich auch vermarktbar.
Ich halt Euch auf dem laufenden, wenn es geklappt hat, und wenn nicht auch.
 

poeth

Mitglied
Dabei seit
15.07.02
Beiträge
728
Trophäen
[!!!!(!)(!)][**]
#12
Die halte ich noch ein Bisschen, bis endlich ein full frame sensor in ner 35mm Patrone komm...
Na, das kann noch 'ne Weile dauern. Nikon war da vor Jahren mal dran, das Teil gab's sogar mal zu kaufen. So weit ich weiss ist es aber inzwischen eingestellt worde: Zu teuer und qualitativ viel zu schlecht.

Bokeh realisiert man (zumindest ich ) aber nur, wenn man da helle Strahler im unscharfen Hintergrund hat-Portrait vor glitzerdem Meer z.B.
Der Punkt ist doch, dass sich bei natürlicher Unschärfe durch die Optik das Bokeh von selbst einstellt. Soll heissen, die Unschärfe wird dadurch erzeugt, dass im Unschärfebereich ein Punkt als Kreis abgebildet wird.
Diese Kreise überlagern sich und somit erscheinen die sog. Zerstreuungskreise. Wie gross der Kreis ist, hängt wiederum von der Entfernung ab. Je weiter weg (Vom Schärfebereich) desto größer der Kreis und desto unschärfer das Objekt.

Ich gebe dir natürlich recht, dass je nach Hintergrund ein Blur ausreicht. Oftmals kann man sich den Hintergrund aber nicht aussuchen; wenn man dann nachträglich die Unschärfe erzeugen muss, wirkt ein Blur einfach plump und unnatürlich.
Beispiel gefällig? Aber gerne:
Unter folgendem Thread http://web0129.ascis1.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?board=005;action=display;num=1062265031 wurde ein Bild von Helene in verschiedenen Varianten bearbeitet. Alle Bearbeitungen kranken nach meinem Dafürhalten an der unnatürlich wirkenden Unschärfe.

Grüße
#poeth
 
N

niebel

Gast
#13
Hallo Joachim,

also ich finde dieses Tool einfach Spitze. Und vor allem die hohe Bearbeitungsgeschwindigkeit. Sowohl bei Dir wie auch programm-intern.  :D

gibt es eine Erklärung für die beiden Schieberegler Mix und Weich ? ???

Danke für Deine Mühe

Harald
 

JKS

FF-Team
Dabei seit
06.06.02
Beiträge
6.640
#14
'Mix' definiert den Radius für die Schärfe-Analyse (und hat damit deutlichen Einfluss auf die Rechenzeit), 'Weich' ist ein Weichzeichner für die Übergänge zwischen den Bildern.
 
D

Doehns

Gast
#15
So, hatte ja versprochen, dass ich es mal mit Mikroskopbildern ausprobieren wollte- hat aber leider nicht so gut geklappt, wie ich mir das gedacht hatte.
Die Zellen im Phasenkontrast sind ja durchsichtig, bis auf geringe Dichteunterschiede, die man per Phako sichtbar machen kann. Bei verschiedenen Schaerfeebenen veraendert sich dadurch das Bild aber zu stark, und deshalb klappte das wohl nicht.
Naja, trotzdem ein Klasse Tool, das ich bei entsprechenden Anlaessen sicherlich mal nutzen werde.

Poeth: Photoshop CS (8) soll mit neuen Funktionen zum Bluren kommen, die ueber den gaussian Blur hinausgehen- Trialversionen wird es wohl im November geben. Ist zwar teuer, aber es wurde wohl viel speziell fuer digitale Photographie ergaenzt- besonders wenn man RAW schiesst- ich bin gespannt.
 

poeth

Mitglied
Dabei seit
15.07.02
Beiträge
728
Trophäen
[!!!!(!)(!)][**]
#16
Poeth: Photoshop CS (8) [...]Ist zwar teuer, aber es wurde wohl viel speziell fuer digitale Photographie ergaenzt- besonders wenn man RAW schiesst- ich bin gespannt.
Da darf man ja gespannt sein; allerdings ist das ob des Preises für mich derzeit sicherlich keine Alternative.

Grüße
#poeth
 
H

Hippo6

Gast
#17
Hi J-K-S,

ich möchte hier nochmal anknüpfen, weil ich keinen passenderen Faden find:

Bin vor einigen Tagen auf einer Webseite gelandet, wo Erfahrungen über Algorythmen wiedergegeben waren, mit denen Bewegungsunschärfe erkannt und rausgemischt wurde.
Anhand einer belebten Straßenkreuzung wurde die Wirkung dargestellt.
Die Mischung mehrerer Bilder hat eine Auto-freie Kreuzung ergeben, sozusagen Ölschock/Sonntagsfahrverbot.

Mir scheint das thematisch mit diesem Experiment verwandt...

Mir ist dunkel so, als ob Ralf hier im Forum einen Link gesetzt hatte, den ich verfolgt habe, wie in letzter Zeit oft...!?

Aber vielleicht ist die Methode auch dir bekannt. Sehr wahrscheinlich sogar, genial wie du bist ;)

Wäre auch eine interessante Erweiterung...
 

JKS

FF-Team
Dabei seit
06.06.02
Beiträge
6.640
#18
Das ist in der Tat ein verwandtes Thema. Allerdings scheint mir die Anwendung ein wenig exotisch, nicht so aus dem Knipser-Alltag gegriffen ...
 
Dabei seit
10.07.02
Beiträge
11.289
Trophäen
10*15!4{*}1{!}
#19
Hallo!

Durchaus wahrscheinlich, daß es ein Link von mir war. Ich bin darauf nämlich schon vor einigen Monaten im dforum gestoßen, als das dortige Mitglied, das das Verfahren entwickelt, den aktuellen Projektstand verkündete. ;)

Gruß,

Ralf
 
H

Hippo6

Gast
#20
Das ist in der Tat ein verwandtes Thema. Allerdings scheint mir die Anwendung ein wenig exotisch, nicht so aus dem Knipser-Alltag gegriffen ...
Hi Joachim,

nicht so abfällig 'Knipser' bitte.  :-/ ;) Wenn ich hier im Forum die Beiträge so lese, hört sich das nicht mehr nach 'Knipsern' an.

Durchaus wahrscheinlich, daß es ein Link von mir war. Ich bin darauf nämlich schon vor einigen Monaten im dforum gestoßen, als das dortige Mitglied, das das Verfahren entwickel, den aktuellen Projektstand verkündete.
Hi Ralf,

dann lieg ich ja richtig.
dforum = dard ?

Abseits oder auch auf der Seite war auch von dieser Methode für astronomische Fotos die Rede, um atmospärische Störungen aus den Bildern zu rechnen.

Ich muss sagen, dass mich die Geschichte sehr begeistert hat und experimentell doch einige Möglichkeiten eröffnet, die auch für 'Knipser' mit Stativ interessant sein könnten.
Mich ärgern z. B. Spaziergänger im Park immer wieder. Wär doch klasse, wenn man die damit wegbeamen könnte. ;) Vielleicht kann man die Nordsee damit auch spiegelglatt kriegen. Ich merk schon, dass es doch seine Grenzen hat.
Aber wenn es 'verwandt' und nicht allzu aufwendig ist, wäre es ein Feature, das den Gesamtwert von FF hebt.
Ich würd's zumindest auf die Wunschliste setzen, auch wenn ich im Moment nicht brennend darauf warte.
 
Oben