Probleme bei Formatumwandlung 4:3 nach 2:3

mavoe

Mitglied
Dabei seit
26.07.02
Beiträge
15
Standort
Erfurt
#1
Hallo Herr Koopmann,

großes Lob und vielen Dank für Ihr tolles Programm, die Vielfalt der Funktionen, die ständigen Verbesserungen und besonders für Ihren hervorragenden Support hier im Forum. :D
Die schnelle Implementierung von Xe847 war ne super Leistung und hilft sehr.
Nun zum Problem: Beim Beschneiden meiner Bilder von 4:3 auf 2:3 ist mir aufgefallen, daß das entsprechende Auswahlwerkzeug beim Aufziehen sehr instabil ist. Wenn ich mit der Maus das proportionale Fenster über dem Bild aufgezogen habe und "mit Schwung" den Mauszeiger an den Bildkanten anecke, verändert sich komischerweise Ihr voreingestelltes 2:3 Format?! (Durch nochmaliges ruhigeres Auswahlaufziehen klappt es dann besser.)
Trotz solchem Beschneiden meiner Bilder auf das richtige 2:3Format hatte ich nun auf allen! entwickelten Bildern dünne weiße Randstreifen. Was habe ich falsch gemacht? Geht man so mit der Auswahl nicht vor? Liegt es vielleich an der oben beschriebenen Ungenauigkeit der Auswahlrahmen?

Danke für die Antworten
Ciao Matthias
 

JKS

FF-Team
Dabei seit
06.06.02
Beiträge
6.671
#2
Etwas genauere Beschreibung, wenn möglich. Habe meine Maus wie ein Berserker über den Tisch gehetzt, konnte die Proportionen aber nicht aus dem Tritt bringen ...

Welches Format haben Sie ausbelichten lassen ?
 

mavoe

Mitglied
Dabei seit
26.07.02
Beiträge
15
Standort
Erfurt
#3
1.
- Bild von Pentax Optio330 Querformat geladen (4:3)
- Vorhaben: Ausbelichten als Bild 9x13 ohne weiße Ränder
- also Auswahl 2:3 Querformat ausgewählt, ins Bild geklickt
 und grob aufgezogen #> gesamten Rahmen in die linke
 obere Ecke geschoben #> rechten unteren Anfasser
 aufgezogen, bis Bildkante erreicht.
- nun habe ich ja eigentlich ein Bild im 2:3 Format und mit
 meinem gewählten Ausschnitt #> aber trotzdem waren nun
 auf allen Bildern die weißen Randstreifen!

2.
- wenn ich den grob aufgezogenen Rahmen (siehe oben) nehme
 und mit zuviel Schwung oder mehrmals in die Ecke schiebe,
 ändert sich das 2:3 Verhältnis  :-[
- auch wenn ich am rechten unteren Anfasser anklicke und
 dann diesen hoch- und runterbewege proportionale
 Änderung) und dabei schnell an die Bildkanten anschlage,
 kommt es zu Veränderung des 2:3 Verhältnisses ??

Ciao Matthias
 

BHorn

Mitglied
Dabei seit
09.08.02
Beiträge
82
#4
Ich glaube es ändert sich nicht das Format, sondern der "Startpunkt" wird verschoben. Was aber auch nicht immer passiert.

Ein Foto 20x30 ist doch gar nicht 20x30cm groß, oder?

Laut d.a.r.d. FAQ (http://www.dard.de):

Kleinbild-Negative und Dias haben ein Seitenverhältnis von 3:2 (1,5:1), die Abzüge haben meistens ein Seitenverhältnis von 1,45:1 (10x15 ist in Wirklichkeit ca. 10,1x14,7 und 9x13 ist 8,9x13).
Warum das nicht exakt dem Filmformat entspricht, kann ich leider auch nicht sagen.
(..vielleicht hat ja der Film auch nicht exakt 3:2?)
Kann es daran liegen?
 

JKS

FF-Team
Dabei seit
06.06.02
Beiträge
6.671
#5
Meines Wissens (aus dem Web) ist das genaue Maß 133x89 mm. Ein 3:2 Ausschnitt führt also zu 133x88.666 mm. Also müssten an den Längsseiten je 0.1666 mm Rand sein. Entspricht das Ihren Bildern ?

Falls diese Toleranz sich tatsächlich so stark bemerkbar macht, müsste ich, statt der Verhältnisse, die tatsächlich gewünschte Größe im Menü angeben.

Meine Erfahrungen mit verschiedenen Belichtern:
40 Bilder identischen Formats mit Datumseinblendungen bei 2 mm Randabstand variierten zwischen korrekt und halb abgeschnittenem Datum ...
 
Dabei seit
24.06.02
Beiträge
2.908
Standort
Lahnau
Trophäen
genug
#6
Ich weiß nicht ob man das so genau nehmen kann:
ein KB-Dia variiert zwischen 23,5x35,5 mm bis 24,5x36,5mm, je nachdem man ein Tele oder Weitwinkel benutzt. Im Diarähmchen wird auch noch mal etwas weggeschnitten, im Labor nochmal etwas, so dass man beim Kleinbild nur von 23x33mm Nutzfläche ausgehen kann.

Ähnlich verfahren die Digi-Labors unterschiedlich, einige haben festes Format und "passen" das DigiBild auf eine Kantenlänge ein, wenn das Verhältnis nicht ganz stimmt, bleibt eben ein weißer Rand auf der anderen Seite.

Ich habe die Bilder über den Fotohändler bei CeWe-Labor vergrößern lassen, die haben interessanterweise die Schmalseite exakt 100mm und die lange Seite variiert je nach Seiten-Verhältnis, da sind einige Bilder 133mm lang, das längste 178mm! Immer ohne weißen Rand!

Gruß Christian W.
 

mavoe

Mitglied
Dabei seit
26.07.02
Beiträge
15
Standort
Erfurt
#7
Das wäre vielleicht für alle eine Lösung, wenn zusätzlich zu den Verhältnisauswahlen auch noch exakte (auf die Papierformate 9x13,10x15...zugeschnittene)Auswahlmöglichkeiten vorhanden wären. Das könnte mein Randproblem lösen!?
Bei dieser Gelegenheit könnte dann auch gleich das Paßfoto-Format(4,5mmx3,5mm) mit in der Liste erscheinen (wollte ich als Anregung sowieso noch posten!!!)

Übrigens ist der Rand auf beiden gegenüberliegenden Seiten ca.1mm groß.

[BHorn]
das mit dem verschobenen "Startpunkt" verstehe ich nicht so. Wenn ich den aufgezogenen 2:3-Rahmen mit Schwung bewege und an die Bildseite komme, wird der Rahmen entweder kleiner oder deformiert sich irgendwie.

Danke und Gruß Matthias
 
Dabei seit
24.06.02
Beiträge
2.908
Standort
Lahnau
Trophäen
genug
#8
Wenn der weiße Rand auf beiden Seiten ist, bedeutet das eindutig eine ungenaue Justierung im Labor, da kannst du und JK nichts dafür.

Reklamation!

Für das Passbild müsste ein 7:9 Hochformat Ausschnitt wählbar sein, das dürft kein Problem sein, JK?
Christian W.
 

BHorn

Mitglied
Dabei seit
09.08.02
Beiträge
82
#9
[BHorn]
das mit dem verschobenen "Startpunkt" verstehe ich nicht so. Wenn ich den aufgezogenen 2:3-Rahmen mit Schwung bewege und an die Bildseite komme, wird der Rahmen entweder kleiner oder deformiert sich irgendwie.
Das kann ich nicht nachvollziehen. Das einzige war, wenn ich etwas schneiden will, den Startpunkt festlege und dann mit gedrückter Taste wild hin und her fahre. Dann passierte es manchmal, das der Startpunkt verschoben wurde.
 

mavoe

Mitglied
Dabei seit
26.07.02
Beiträge
15
Standort
Erfurt
#11
Großer Dank an JK für die schnelle Reaktion in Sachen Paßbild-Auswahl  :D
Ist wirklich ein irre gutes Forum, ein super Programmierer
und vor allem ein tolles Programm - meine Werbung an allen
möglichen Stellen ist gesichert!

[chwachsmuth]
"Wenn der weiße Rand auf beiden Seiten ist, bedeutet das
eindeutig eine ungenaue Justierung im Labor, da kannst du
und JK nichts dafür. Reklamation! "

Wie kann man dem denn vorbeugen? Habe ich das denn so richtig gemacht (war mein erster Belichterauftrag)
mit dem Beschneiden?
2:3 Format ausgewählt -> Auswahl aufgezogen
-> Ausschnitt gewählt -> abgespeicher jpg 97%
Mit der Reklamation (120Stk. bei klick-bilderbox) tue ich
mich schwer. Bin ich da im Recht? / vielleicht zu pinnerisch?

Danke und Ciao Matthias
 
Dabei seit
24.06.02
Beiträge
2.908
Standort
Lahnau
Trophäen
genug
#12
Hmmm?!?
Sind denn die Bilder aus der klick-bilderbox alle gleich breit, wenn ja, wie groß ist genau das Papier-Format oder machen die auch eine variable Bildbreite?
Wenn alle Bilder exakt gleich breit sind und damit dann weiße Ränder auftreten, würde ich das Labor wechseln.

Ach ja, noch der variable Startpunkt:
bei mir passiert nichts, wenn der Schnittrahmen positioniert ist und ich mit der Maus darüber fahre, nur wenn ich die linke Maustaste klicke, verschiebe ich den Rahmen.

Vielleicht stimmt etwas nicht mit Matthias' Maustreiber, Standardmaus, Logi-Maus, Funkmaus?

Oder meinst du (Matthias): wenn ich den Schnittrahmen von rechts unten nach links oben aufziehe, dann verschiebt sich der Anfangspunkt, bist du vielleicht Linkshänder?
Das könnte man vielleicht ändern für die Leute, die nicht den Rahmen von links oben beginnen. Auch wenn ich den Rahmen von links unten beginne, springt der Rahmen immer etwas, habe ich vorher nie bemerkt, da ich immer von links oben anfange (wahrscheinlich JK auch).
Gruß Christian W.
 

mavoe

Mitglied
Dabei seit
26.07.02
Beiträge
15
Standort
Erfurt
#13
Hallo Christian

[chwachsmuth 08/15/02 um 13:41:10]
"Ach ja, noch der variable Startpunkt:
bei mir passiert nichts, wenn der Schnittrahmen positioniert ist und ich mit der Maus darüber fahre, nur wenn ich die linke Maustaste klicke, verschiebe ich den Rahmen."

natürlich meine ich das nicht :eek: , sondern:
ziehe doch bitte mal einen kleinen Rahmen im Bild auf ->
klick mit der linken Maustaste in den Rahmen, nimm in mit und ecke damit an die Bildkanten mit Schwung an #>
der Rahmen verändert sich und dummerweise damit auch das 2:3-Verhältnis
Ich glaube nicht, daß das am Maustreiber liegt - habe eine
Boeder Scrollmaus mit 2 Scrollrädern.

Das mit den Bildmaßen ist wirklich komisch. Alle Bilder von www.klick-bilderbox.de sind genau 8,8cmx12,7cm
obwohl ich kein Beschneiden wollte und deshalb auch vorher die Bilder ins 2:3 Format gebracht habe.
Die weißen Streifen sind bei Querfotos oben und unten - bei Hochkantfotos rechts und links.
Sind die 8,8x12,7 normal? Wenn die schon auf 8,8 cm geschnitten haben, dann müßten doch die weißen Streifen erst recht weg sein, oder?

Ciao Matthias (wie gesagt, es war mein erstes Ausbelichten)
 
Dabei seit
24.06.02
Beiträge
2.908
Standort
Lahnau
Trophäen
genug
#14
Rechne mal nach:
wenn das Bil 8,8cm Schmalseite hat, dann muss bei 2:3 Verhältnis die lange Seite 13,2cm sein! Wenn sie nur 12,7 cm lang ist, dann gibt es einen weißen Rand, schneide die weißen Ränder ab und gehe danach zu einem Belichter, der kein festes Maß hat, sondern sich nach dem Bildverhältnis richtet, z.B. T-Online-Fotodienst, oder CeWeColor http://www.cewecolor.de

Das mit dem Verschieben des Schnittrahmens kann ich bei mir nicht nachvollziehen, ich kann den Rahmen beliebig (langsam und wild) hin- und herschieben, das Verhältnis ändert sich nicht.

Gruß Christian W.
 

mavoe

Mitglied
Dabei seit
26.07.02
Beiträge
15
Standort
Erfurt
#15
Hallo Christian,

mit den Maßen hatte ich den Abzug von klick-bilderbox gemeint! Wenn die das Foto sogar bis auf 12,7cm abgeschnitten haben, dann darf doch erstrecht kein weißer Rand drauf sein - was wäre denn dann erst gewesen, wenn klick-bilderbox richtig auf 9x13 beschnitten hätte. An den super weißen Rand will ich gar nicht denken. Warum beschneidet man denn dann überhaupt auf 2:3 , wenn das dann doch nichts hilft?

Vielen Dank für Deine Tips mit T-Online-Fotodienst, oder CeWeColor. Du denkst, daß dann ohne festes Maß bei diesen Firmen alles klappt? Wie machst Du das denn?
Bescheidest Du auch mit FixFoto :D auf 2:3 und schickst dann erst hin, oder überlässt Du es denen?

Ciao Matthias
 
Dabei seit
24.06.02
Beiträge
2.908
Standort
Lahnau
Trophäen
genug
#16
Ich hatte meine gesamten Bilder über den örtlichen Fotohändler zu CeWeColor gegeben.

Die vorherige Bearbeitung -natürlich mit FixFoto- erfolgte OHNE spezielles Seitenverhältnis, also auch fast quadratische Bilder und ein sehr langes - das war nachher 10x17(!) groß- waren dabei. Alles ohne weißen Rand.

Ich glaube, die nehmen Rollenpapier und belichten dann im vorliegenden Seitenverhältnis, die meisten waren aber 3:4 (also10x13,5cm).

Ein ausführliche Liste der Belichter ist hier
http://www.digitalkamera.de/Belichtung/default.htm

Gruß Christian W.
 
Oben