Olympus Transfer

Olympus Transfer 1.2

eike

Mitglied
Dabei seit
23.12.07
Beiträge
1.618
Standort
Hamburg-Moorburg
#21
AW: Olympus Transfer

Hallo Andreas,

ich hab eine E-M1 und eine Toshiba FlashAir, mit denen ich das Skript evtl. nutzen könnte.

Nachdem ich aber mitgekriegt habe, dass die Verbindungen über das Heimnetz hergestellt werden, dazu zwei Skripte mit entsprechenden SSIDs hinterlegt werden müsste, da war mir der Aufwand dann doch zu groß, zumal ich in einem Urlaub mit Laptop und Kamera, dann doch eine direkte Verbindung brauche, weil ein WLAN nicht unbedingt zur Verfügung steht... :(
Ich werde das Skript in dieser Form nicht nutzen, obwohl es im Kern einen guten Ansatz bildet (ohne den Umweg über den heimatlichen WLAN-Router).

Also nimm bitte folgende Ideen nicht als Kritik, sondern als Anregung, denn ich bin vom OlyViewer 3 und einer festen USB-Verbindung einfach verwöhnt.

- Der OlyViewer 3 erkennt automatisch die angeschlossene Kamera und zieht bei Klick darauf sofort eine Vorschau.
- Er weiß, welche Bilder schon importiert wurden und blendet diese für den Import auf Wunsch aus.
- OlyViewer 3 lässt sich so einstellen, dass Tages-Verzeichnisse nach dem Aufnahmedatum automatisch angelegt werden und der Import in diese automatisch sortiert erfolgt.
- Die Dateien lassen sich nach diversen Zeitformaten automatisch umbenennen, was ich sehr bevorzuge, zumal es bei mehreren Kamera-Modellen und einem gemeinsam benutzten Format für die Dateinamen Überlagerungen gibt, die in gemeinsamen Verzeichnissen fatale Kollisionen auslösen können.
- Nicht, oder kaum, genutzt wird von mir die Möglichkeit einen IPTC-Block zu definieren, der beim Import ebenfalls geschrieben wird.

Ich hab das mal gelistet, weil das meine Wunschliste wäre, so denn eine direkte OLyTransAir-Verbindung realisierbar ist.

Wie's ausschaut baut sich die Kamera die SSID aus [Modell]-[]-[Seriennummer].
Vielleicht lassen sich dann für die verschiedenen Kamera-Modelle Stylus 1, E-M1, E-M10, E-P5, Penpal, Eye-Fi und FlashAir per Auswahl Eingabefenster für Seriennummer und WPS-Schlüssel, vielleicht auch zum Speichern, installieren.
Nicht ausgereift und abgesichert, sondern nur roh vorgeschlagen. ;)
 

Rabe

Mitglied
Dabei seit
11.11.03
Beiträge
1.615
Trophäen
{*!!} **** !!!!! & ¡¡ [*]!
#22
AW: Olympus Transfer

Ich habe weder Kosten noch Mühe gescheut, es mit einer E-M1 zu testen. Da klappt der Transfer. Allerdings ist die Übertragungsrate sehr gemütlich gewesen. Die Zeit teste ich morgen aber noch einmal.
In jedem Fall eine mögliche Lösung, wenn weder Kartenlesegerät noch Übertragungskarte greifbar sind.

Eike, dazu brauchst Du im Urlaub keine Kneipe mit WLAN-Router. Der Fotoapparat ist der Sender. Empfänger sind Netzwerk am PC oder Smartphone mit entsprechender App.

Rabe
 

eike

Mitglied
Dabei seit
23.12.07
Beiträge
1.618
Standort
Hamburg-Moorburg
#23
AW: Olympus Transfer

Danke Rabe!
Ich hätte mir bestimmt keine Kneipe mit WLAN gesucht. Da kenne ich hübschere Stellen.
Mir ist das aber zu theoretisch und über die Dörfer. Bin halt ans Kabel gewöhnt. Und das werde ich auch nicht vergessen haben. ;) Allein wegen der übrigen Optionen im OlyViewer.
 

praetor

Mitglied
Dabei seit
24.10.04
Beiträge
2.061
Standort
Berlin
Trophäen
{**!!!}**!!!!! !!!!! !!
#24
AW: Olympus Transfer

Ich habe weder Kosten noch Mühe gescheut, es mit einer E-M1 zu testen. Da klappt der Transfer. Allerdings ist die Übertragungsrate sehr gemütlich gewesen. Die Zeit teste ich morgen aber noch einmal.
Hallo Rabe,
Danke für Dein Feedback, ich hoffe der Test war nicht zu kostspielig. ;D
Was die Übertragungsrate betrifft, es werden in der Tat nur 0,5 und 0,6 MByte/Sekunde erreicht. Ich habe schon einiges probiert, ab egal, ob ich die in FF eingebaute Downloadfunktion verwende oder eine selbst programmierte, viel mehr wird es nicht. Wahrscheinlich liefert der in der Kamera eingebaute Webserver einfach nicht mehr. Trotzdem werde ich noch ein wenig weiter suchen. Aber hohes Tempo ist auch sicher nicht der Hauptzweck des Skripts. Neulich hatte ich die Kamera für Makroaufnahme auf einem Stativ. Wenn die Stativplatte angeschraubt ist, kommt man nicht mehr an die SD-Karte und Kabel wäre auch zu kurz gewesen ... das war die WLAN-Variante so richtig praktisch.

@Eike: Über Deinen Irrtum hinsichtlich der Funktionsweise hat Rabe ja schon aufgeklärt. Darüber hinaus bin ich der Meinung, dass in das Skript nicht alles mögliche eingebaut werde sollte, was in FF ja ohnehin schon möglich ist. Ein paar Ideen habe ich aber schon noch, z.B. direkt eine Bilderliste füllen, ein allgemeines Importskript einbinden (vergl. Datei->Einstellungen->Kamera->Skript auf jedes transferierte Bild anwenden) ...
Eine direkte Konfigurationsmöglichkeit für die WLAN-Daten wäre natürlich machbar. Aber momentan glaube ich, dass der Aufwand nicht lohnt.
 

eike

Mitglied
Dabei seit
23.12.07
Beiträge
1.618
Standort
Hamburg-Moorburg
#25
AW: Olympus Transfer

Hallo Andreas,
vielen Dank für die Rückmeldung. Glaubst Du wirklich, dass ich aus dem Ideenpool in Deinem Skript etwas erwartet habe. Ich wollte nur abbilden, dass OlyTransfer es schwer haben wird.
Mich hat das denn doch noch interessiert, weil ich zu einem Praxistest nicht gekommen bin, weil vorher verworfen.
Nun ist es tatsächlich so, dass ich zur E-M1 von meinem Router Fritz!box OS6.03 keine Verbindung aufbauen kann. Irgendwie hakt es da. Da ich die MAC der E-M1 nicht habe kann ich nicht eintragen.
Ich habe dann über einen d-link DWA-140 eine direkte PC-Verbindung herstellen können bis zum oishare. Hab dann als ersten Test das Skript mit geänderter Kamera-SSID gestartet. Leider drehte dann nur noch die Eieruhr. Ich nehme an, dass das Heim-Netz gesucht wurde. Musste dann weg... :(
Muss mich zu einem neuen Anlauf zwingen. Will das mal auskommentieren
Dein Stativ-Problem kann ich als motivierend nachvollziehen... ;)

Ich hab irgendwo gelesen, dass die Übertragungsrate außerhalb der oiShare-App allgemein sehr lahm sein soll. Das galt wohl auch schon für PenPal. Vielleicht ist das auch der Grund weshalb Oly die Bildgröße in der Voreinstellung radikal heruntergesetzt hat.

Viele Grüße, Eike

Gesendet von meinem MZ604 mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:

eike

Mitglied
Dabei seit
23.12.07
Beiträge
1.618
Standort
Hamburg-Moorburg
#26
AW: Olympus Transfer

Hallo Andreas,
stochern im Nebel...
Direkte Verbindung zur E-M1 über DWA-140, "Verbunden"!
Skript ausgeführt...
"Eingabe hinter Dateiende.
Src: Laufzeitfehler in Microsoft VBScript
Line:162 Error:0 Scode:800a003e"

Irgendwelche Deutungen?

Über meine Fritz!Box kann ich unverändert nicht verbinden.
Die MAC hab ich inzwischen ermittelt und eingetragen, aber der Router verbindet nicht.
 

W.P.

Mitglied
Dabei seit
16.10.02
Beiträge
5.007
Standort
Anzing BY
#27
AW: Olympus Transfer

Hallo Eike,

soweit ich weiß, kann die Toshiba FlashAir kein Netzwerk über einen Router aufbauen. Nur PointToPoint-Verbindungen sind möglich.
Wenn Du ein Netzwerk aufbauen willst, benötigst Du eine EyeFi-Karte. Damit hast Du dann eine UNC-Adresse.
 

praetor

Mitglied
Dabei seit
24.10.04
Beiträge
2.061
Standort
Berlin
Trophäen
{**!!!}**!!!!! !!!!! !!
#29
AW: Olympus Transfer

Es steht Version 1.1 des Skripts Olympus Transfer zum Download bereit:
  • Stabilität erhöht
@Eike: Mir ist nicht so ganz klar, warum Du über einen Router gehst. Ich verbinde direkt den Laptop mit der Kamera.
Der Fehler, der bei Dir aufgetreten ist, sollte jetzt abgefangen werden.
 
Dabei seit
29.12.04
Beiträge
435
#30
AW: Olympus Transfer

Ich fotografiere zwar auch mit der E-M1, habe aber von den Dingen, über die Ihr diskutiert keine Ahnung. Jedoch fiel hier der Begriff "oishare" und zu dem habe ich gerade im Olympus-Forum einen Beitrag gelesen. Vielleicht ist er ja für Euch interessant. Überschrift: "Finnischer OIS-Clone"

http://oly-e.de/index.php4

Gruß
harry
 
Zuletzt bearbeitet:

eike

Mitglied
Dabei seit
23.12.07
Beiträge
1.618
Standort
Hamburg-Moorburg
#31
AW: Olympus Transfer

Hallo Andreas,
verbunden über DWA-140
Skript geändert und gestartet
Fehler!
"Eingabe hinter Dateiende.
Src: Laufzeitfehler in Microsoft VBScript
Line:181 Error:0 Scode:800a003e"

Am Desktop hab ich kein echten WLAN. Der ist mit LAN am Router, der sich als Repeater verstellen kann. Müsste also sich bei der E-M1 anmelden können. Nutzt aber nix...
Was mich wundert ist, dass der DWA-140 (Repeater) mit der E-M1 unter WPA verbinden kann.

Ich wende mich jetzt aber wieder meinen Dingen zu...
 

Rabe

Mitglied
Dabei seit
11.11.03
Beiträge
1.615
Trophäen
{*!!} **** !!!!! & ¡¡ [*]!
#32
AW: Olympus Transfer

Nur zur Richtigstellung an Eike. Der Rechner muss -egal ob Du sonst über LAN im Netz navigierst. Für die Verbindung zur Oly brauchst du am Rechner einen WLAN-Empfänger. Der muss manuell gestartet werden für die Verbindung mit dem WLAN Sender der Kamera. (Und dieser Sender ist extrem lahm...! Vermutlich, weil Sendeleistung erheblich an dem Kameraakku knabbert. Und der Stromverbrauch ist ohnehin bei diesen neumodischen Olykisten enorm hoch. Besonders bei Sucherbetrieb.

Praetor, Dein Beispiel mit dem gut ausgerichteten Stativ kann einleuchten..
Das Update werde ich vermutlich morgen testen!

Rabe
 
Dabei seit
20.05.14
Beiträge
6
#33
AW: Olympus Transfer

Würde mich über Feedback von Besitzern kompatibler Olympus-Kameras freuen.
Hallo Andreas,

erstmal meine Anerkennung für dein umfangreiches Skript, das gut meine Anforderungen erfüllen könnte. Ich selbst habe seit einigen Tagen eine Olympus OM-D E-M10, die ich gleich zum Testen deines Skripts benutzt habe. Leider jedoch ohne Erfolg, bis jetzt ... Wahrscheinlich liegt es an anderen Gegebenheiten bei der M10.

Ich habe in Zeile 15 die WLAN_Cam_SSID eingetragen und vermute mal, dass mit WLAN_Cam_Name in Zeile 16 das Password für das WLAN gemeint ist. Nach dem Auswählen des Ordners zum Speichern der Bilder zeigt das Skript dann eine Zeit lang die MsgBox mit dem Versuch die WLAN-Verbindung herzustellen und endet schließlich mit der DialogBox "Probleme bei der Kommunikation mit der Kamera. Bitte WLAN-Verbindung prüfen."

Ich weiß jetzt nicht, was ich dir sonst noch für Infos geben könnte, oder ob du vielleicht Infos von Olympus bekommen kannst, deshalb lasse ich es erstmal bei diesem Text und warte mal auf eine Antwort von dir.

Gruß
Klaus
 

praetor

Mitglied
Dabei seit
24.10.04
Beiträge
2.061
Standort
Berlin
Trophäen
{**!!!}**!!!!! !!!!! !!
#34
AW: Olympus Transfer

Ich habe in Zeile 15 die WLAN_Cam_SSID eingetragen und vermute mal, dass mit WLAN_Cam_Name in Zeile 16 das Password für das WLAN gemeint ist.
Hallo Klaus,
wir sprechen über die aktuelle Version 1.1 des Skripts. Versuch mal in Zeile 15 und 16 das selbe einzutragen, und zwar die von der Kamera angezeigte SSID. Das Passwort wird merkwürdigerweise nicht benötigt.
 
Dabei seit
20.05.14
Beiträge
6
#35
AW: Olympus Transfer

Hallo Andreas,
das hatte ich zuerst so gehabt (also in beiden Zeilen jeweils die SSID) das ging aber auch nicht.
Gruß aus Oldenburg
Klaus
 

praetor

Mitglied
Dabei seit
24.10.04
Beiträge
2.061
Standort
Berlin
Trophäen
{**!!!}**!!!!! !!!!! !!
#36
AW: Olympus Transfer

Hallo Klaus,
eben ist mir der tatsächliche Zusammenhang erst (wieder) klar geworden. :eek:
Du musst zunächst mit deinem Laptop/PC einmal eine WLAN-Verbindung zu der Kamera herstellen (dann kannst Du übrigens auch mit dem Browser auf den Kameraspeicher schauen). Da wird dann auch das Passwort abgefragt. Die Einstellunge dieser WLAN-Verbindung werden dann üblicherweis gespeichert. Das Skript greift dann auf diese gespeicherte Verbindung zurück und aktiviert sie erneut.
 
Dabei seit
20.05.14
Beiträge
6
#37
AW: Olympus Transfer

Hallo Andreas,

Du musst zunächst mit deinem Laptop/PC einmal eine WLAN-Verbindung zu der Kamera herstellen
so bin ich gleich bei meinen ersten Tests vorgegangen. Ich habe eben gerade die erste neue Firmware für die E-M10 eingespielt, doch hat das auch nicht geholfen. Ich könnte mir vorstellen, dass bei der E-M10 eine andere URL als http://oishare/... (Zeile169) angesprochen werden muss.

Andererseits bekomme ich, wenn ich unter Windows eine WLAN-Verbindung zur E-M10 aufbaue, den Status 'Kein Internetzugriff' im Tray angezeigt. Gleichwohl wird im Statusfenster der Netzwerkeigenschaften die Sende- und Empfangsaktivität weitergezählt. Also Kommunikation findet statt.

(dann kannst Du übrigens auch mit dem Browser auf den Kameraspeicher schauen).
Was müsste ich denn als URL eingeben, um auf den Kameraspeicher zu schauen?

Ansonsten, erst mal ein schönes Wochenende
und Gruß aus Oldenburg
Klaus
 

praetor

Mitglied
Dabei seit
24.10.04
Beiträge
2.061
Standort
Berlin
Trophäen
{**!!!}**!!!!! !!!!! !!
#39
AW: Olympus Transfer

Ich könnte mir vorstellen, dass bei der E-M10 eine andere URL als http://oishare/... (Zeile169) angesprochen werden muss.
Das glaube ich eigentlich nicht, bei der E-M1 ist es z.B. identisch. Verbinde doch mal den PC mit der Kamera und gib im Browser http://oishare ein. Dann sollten die Ordner auf der SD-Karte sichtbar sein.
Andererseits bekomme ich, wenn ich unter Windows eine WLAN-Verbindung zur E-M10 aufbaue, den Status 'Kein Internetzugriff' im Tray angezeigt.
Das ist ja auch richtig. Du stellst zur Kamera per WLAN eine Netzwerkverbindung her, aber die Kamera hat ja ihrerseits keine Verbindung zum Internet.
Hallo Klaus,
was steht denn in der Bedienungsanleitung bezüglich WLAN-Aufbau? ???
Wenig. Normalerweise ist ja nur vorgesehen, dass man mit einer App vom Smartphone oder Tablet eine Verbindung zur Kamera herstellt. Dazu scannt man mit dem Smartphone einen QR-Code, den die Kamera anzeigt.
 
Dabei seit
20.05.14
Beiträge
6
#40
AW: Olympus Transfer

Hallo,

ich habe nun einiges unternommen, um unter Windows 8.1 das Skript soweit zubekommen, dass es die Bilder von der Kamera herunter lädt:
  • Zuerst habe ich mit dem Browser von einem Android-Tablet aus eine Verbindung zur Kamera getestet. Beim Aufruf der Seite http://oishare zeigt der Browser zuerst den Ordner DCIM und daraus dann auch die darin enthaltenen Bilder. Der Webserver auf der Kamera arbeitet also wie erwartet.
  • Dann habe ich auf einem Windows 8.1 Notebook, das normalerweise in einem Domänen-Netz zu Hause ist, erstmal den Zugriff auf das reguläre Netzwerk deaktiviert und es mit dem WLAN der Kamera verbunden. Damit hatte ich eine dauerhafte WLAN-Verbindung zur Kamera. Ich konnte jedoch die URL http://oishare nicht über den Browser aufrufen.
  • Nun habe ich noch Ausnahmeregelungen in der Firewall angelegt, um hier eine evtl. Blockade des Zugriffs zu verhindern. Aber auch das brachte keinen Erfolg. Weder Browser, noch das Skript, ließen sich zu einer Zusammenarbeit mit der Kamera bewegen.

Hat noch jemand eine Idee woran es liegen könnte?

Mit besten Grüßen aus Oldenburg
Klaus
 
Oben