Formatnormierung

Allgemein Formatnormierung 2.23

m.s

FF-Team
Mitarbeiter
Dabei seit
19.09.02
Beiträge
11.139
#41
AW: Formatnormierung

Oder "Alle Bildformate"?
 

Mecki14

Mitglied
Dabei seit
15.03.06
Beiträge
2.519
Standort
Düsseldorf
Trophäen
*!
#42
AW: Formatnormierung

Warum nicht einfach "alle Bilder"? Ich glaube nicht, dass das noch näher erläutert werden müsste.
Beides drückt nicht das aus, was die Option bewirken soll. Beide Vorschläge entsprechen der bisherigen Option "quer- und hochformatige Bilder".
Die neue Option soll bewirken, dass Quer- bzw. Hochformat der ausgewählten Bilder beibehalten werden soll, auch wenn Zielvorgabe und Istformat sich diesbezüglich widersprechen.

Ich werde die Option "Quer- und Hochformat beibehalten" nennen.
 

Sasssoft

Mitglied
Dabei seit
02.07.04
Beiträge
4.936
Standort
Albersdorf (Schleswig-Holstein)
Trophäen
{******} ********* !!!!!!!!!!!!
#43
AW: Formatnormierung

Ich habe versucht, noch einmal die Logik der Optionen im "Formatfilter" zu ergründen:

Querformate: Es werden nur Querformate gesucht. Das Querformat bleibt erhalten und wird entweder durch Zuschneiden oder Randerweiterung auf das angestrebte Maß gebracht.

Hochformate: Es werden nur Hochformate gesucht. Sie werden auf Querformat gebracht entweder durch Zuschneiden oder Randerweiterung.

Quer- und Hochformate: Alle Formate werden genommen und durch Zuschneiden oder Randerweiterung wird ein Querformat erzeugt.

Jetzt müsste als zusätzliche, vierte Option hinzukommen:
Format erhalten: Alle Bilder werden durch Zuschneiden oder Randerweiterung auf das angestrebte Maß gebracht, die Bilder bleiben jedoch im Quer- bzw. Hochformat erhalten.

Oder sehe ich da was falsch?

Gruß
Alfred
 

Mecki14

Mitglied
Dabei seit
15.03.06
Beiträge
2.519
Standort
Düsseldorf
Trophäen
*!
#44
AW: Formatnormierung

  1. Quer- und Hochformate: Alle Formate werden genommen und durch Zuschneiden oder Randerweiterung wird ein Querformat erzeugt.
  2. Jetzt müsste als zusätzliche, vierte Option hinzukommen:
    Format erhalten: Alle Bilder werden durch Zuschneiden oder Randerweiterung auf das angestrebte Maß gebracht, die Bilder bleiben jedoch im Quer- bzw. Hochformat erhalten.
Das siehst Du vollkommen richtig.
Zu 1) bleibt anzumerken, dass ein Hochformat erzeugt wird, wenn als Zielvorgabe die Höhe größer als die Breite vorgegeben wird.
Diese Option wird zukünftig aktiviert, wenn die beiden Optionen "nur querformatige Bilder" und "nur hochformatige Bilder" deaktiviert werden.
zu 2) Mit "Format erhalten" hast Du für diese neue Option die richtige Bezeichnung gefunden :cool:. Sie wird jetzt benannt "Hoch- bzw. Querformat erhalten".
 

Mecki14

Mitglied
Dabei seit
15.03.06
Beiträge
2.519
Standort
Düsseldorf
Trophäen
*!
#45
AW: Formatnormierung

Version 2.08

  • Updatefunktion
  • Tooltips
  • PDF-Beschreibung
  • Option "Quer- bzw. Hochformat erhalten"
Die Option "Quer- bzw. Hochformate erhalten" bewirkt, dass Quer- und Hochformate bei der Formatanpassung beibehalten werden. Wenn es zur Erhaltung der Formatorientierung notwendig ist, werden dafür die Zielvorgaben für Breite und Höhe getauscht.
Bei aktivierter Option "Anordnung paarig" ist diese Option gesperrt.
 

Sasssoft

Mitglied
Dabei seit
02.07.04
Beiträge
4.936
Standort
Albersdorf (Schleswig-Holstein)
Trophäen
{******} ********* !!!!!!!!!!!!
#46
AW: Formatnormierung

Der erste Eindruck ist sehr perfekt, Harald :D. Wieder einmal vielen Dank für Deine schnelle Umsetzung.

Das eignet sich jetzt auch perfekt, um Bilder für TV-Auflösung vorzubereiten ;).

Gruß
Alfred
 

Mecki14

Mitglied
Dabei seit
15.03.06
Beiträge
2.519
Standort
Düsseldorf
Trophäen
*!
#50
AW: Formatnormierung

Version 2.10

  • Bei der Formatanpassung "durch Rand vergrößern" ist jetzt die Richtung mit "links/oben" und "rechts/unten" wählbar. Ist beides aktiviert, wird das Bild mittig angeordnet.
  • Bei der neuen Option "Bild mit Freifläche" kann bei Formatanpassung "durch Beschneiden" oder "durch Verzerren" das Verhältnis vom Bild zu einer Freifläche festgelegt werden. Die Ausrichtung der entstehenden Freifläche wird durch "links/oben" und "rechts/unten" bei "durch Rand vergrößern" festgelegt.
Beispiel:

Einstellungen


Ergebnis

Gedacht ist die Erstellung von Freiflächen beispielsweise für Text in Glückwunsch- oder Einladungskarten.​
  • Weiterhin wurden einige Verschlankungen im Skript vorgenommen, die Update-Funktion aktualisiert und die Kurzbeschreibung angepasst.
 

Mecki14

Mitglied
Dabei seit
15.03.06
Beiträge
2.519
Standort
Düsseldorf
Trophäen
*!
#51
AW: Formatnormierung

Version 2.13
Die bisherige Option "durch Rand vergrößern" heißt jetzt "durch Farbrand". Alternativ kann die Formatanpassung "durch Spiegelung" des Bildes erfolgen. Praktisch ist das, wenn ein Bild vergrößert werden soll, um ein bestimmtes Format zu erhalten.

Beispiel: Ein Bild mit dem Seitenverhältnis 3 : 2 soll auf ein Seitenverhältnis von 16 :9 gebracht werden. Der Beschnitt zeigt, dass dadurch wesentliche Bildteile entfernt werden müssten.


Mit Formatanpassung durch Spiegelung erhält man folgendes Ergebnis:


Eventuell muss man noch ein wenig retuschieren.
Natürlich passt das nicht immer so gut, aber man kann es probieren.
 

Mecki14

Mitglied
Dabei seit
15.03.06
Beiträge
2.519
Standort
Düsseldorf
Trophäen
*!
#52
Im Thread Formatfitter hat Alfred folgende Anforderung an das Skript Formatnormierung gepostet:
Für meine Bedürfnisse ist die Handhabung des Skripts etwas verzwickt, wie ich neulich bei der Vorbereitung von Bildern für einen Vortrag erfahren konnte. Kurz mein gewünschtes Ergebnis: Die meisten Bilder können durch Beschnitt auf 16:9 (bzw. 1916x1076 Pixel) gebracht werden (das können beide Skripte). Jedes Bild sollte nach dem Zuschnitt mit einem 2 Pixel breiten weißen Rand versehen werden (ist mit Formatnormierung machbar). Das Ergebnis sind dann Bilder mit 1920x1080 Pixel, das einen ganz schmalen weißen Rand hat.

Es sind aber auch einige Bilder dabei, die im Hochformat sind (und auch bleiben müssen) oder die nicht beschnitten werden können, weil damit bildwichtige Teile abgeschnitten würden. Für diese Bilder wünschte ich mir, dass sie zunächst mit dem 2 Pixel breiten weißen Rand versehen werden und erst dann das Zielformat und die Skalierung auf 1920x1080 durch Erweiterung mit einer wählbaren Randfarbe (hier schwarz) erreicht wird. Als Ergebnis habe ich also hier ein Bild, das schmal weiß umrandet ist und sozusagen auf einem (schwarzen) Hintergrund von 1920x1080 Pixeln liegt.

Klar kann man das erreichen, wenn man die Bilder vorab nach Formaten sortiert und dann entsprechend bearbeitet. Das setzt aber für die Formate teils ganz unterschiedliche Vorgehensweisen voraus.

Das möchte ich vermeiden und per Skript alles in einem Zug erreichen. Dafür muss bei jedem Bild vorab wählbar sein, ob ich beschneiden oder eine Anpassung durch breitere Ränder erzielen möchte. Diesen Zwischenschritt bietet kein Skript!

Ich weiß auch nicht, ob das möglich ist oder ob das auch anderer gebrauchen könnten, aber für mich wäre so etwas schon überaus nützlich.
Wäre die Auswahl der Bilder, die beschnitten werden sollen und die die in beschriebener Weise erweitert werden sollen akzeptabel indem man die zu beschneidenden Bilder im Computerverzeichnis oder in einer Bilderliste markiert und automatisch alle nicht markierten Bilder erweitert werden?
 

Sasssoft

Mitglied
Dabei seit
02.07.04
Beiträge
4.936
Standort
Albersdorf (Schleswig-Holstein)
Trophäen
{******} ********* !!!!!!!!!!!!
#53
Wäre die Auswahl der Bilder, die beschnitten werden sollen und die die in beschriebener Weise erweitert werden sollen akzeptabel indem man die zu beschneidenden Bilder im Computerverzeichnis oder in einer Bilderliste markiert und automatisch alle nicht markierten Bilder erweitert werden?
Ja, ich denke, damit könnte man evtl. klar kommen. Das Problem ist halt bei manchen Bildern, dass denen im Vorschaubild noch nicht ansehen kann, ob man sie beschneiden kann oder ob sie erweitert werden müssen. Solche Grenzfälle erkennt man erst, wenn man tatsächlich im Zuschneidedialog ist.

Anderer Ansatz: Wäre es denn denkbar, dass man in solch einem Fall den Dialog abbricht, das Skript das erkennt und stattdessen die Bildfläche vergrößert? Im Einstellungsdialog des Skripts dann eine Checkbox einbauen: Wenn Zuschnitt abgebrochen wird, werden die Bilder mit Rand erweitert.

Wichtig ist mir auch, dass in einem Rutsche alle Bilder einen Rand (Rahmen) bekommen können, so wie in diesen Beispielen für Sonderformate:
Bild 1.jpg Bild 2.jpg
Gruß
Alfred
 

Mecki14

Mitglied
Dabei seit
15.03.06
Beiträge
2.519
Standort
Düsseldorf
Trophäen
*!
#54
Anderer Ansatz: Wäre es denn denkbar, dass man in solch einem Fall den Dialog abbricht, das Skript das erkennt und stattdessen die Bildfläche vergrößert? Im Einstellungsdialog des Skripts dann eine Checkbox einbauen: Wenn Zuschnitt abgebrochen wird, werden die Bilder mit Rand erweitert.
Wichtig ist mir auch, dass in einem Rutsche alle Bilder einen Rand (Rahmen) bekommen können, ...
Das ist eine gute Idee. Ich stelle mir vor, dass man bei gesetzter Option "Bei Abbruch Bild ggf. erweitern" mit Abbrechen des Beschnitts die Frage stellt: "Soll das Bild erweitert werden?" - Mögliche Antwort: "Ja" oder "Nein". Das wäre sogar einfacher zu realisieren als meine Idee mit den markierten und unmarkierten Bildern.
Das mit dem Rand ist klar. Der in Breite und Farbe definierbare Rand (wie jetzt schon), würde immer direkt um das Bild erzeugt. Als zusätzliche Option kann man dann die Hintergrundfarbe für die Erweiterung definieren.
Außerdem stelle ich mir vor, dass die vorgebbare Breite und Höhe sich zukünftig auf die Endmaße incl. Rand beziehen. Die rechnerische Berücksichtigung des Rands wird also vom Skript erledigt.

Jetzt muss ich nur noch die Skriptergänzungen realisieren
 

Sasssoft

Mitglied
Dabei seit
02.07.04
Beiträge
4.936
Standort
Albersdorf (Schleswig-Holstein)
Trophäen
{******} ********* !!!!!!!!!!!!
#55
Harald, das hört sich alles sehr gut an! Ja, der schmale Rand/Rahmen muss direkt um das Bild liegen und ja, die evtl. zusätzliche Vergrößerung muss auch in anderer Farbe erfolgen können. Die vorhandene Option, diese Vergrößerung wahlweise auch nur links/rechts bzw. unten/oben erfolgen zu lassen, sollte auch erhalten bleiben. (Für eine Projektion auf Leinwand ist es oft sinnvoll, extreme Querformate am oberen Leinwandrand zu zeigen, damit auch die Leute von weiter hinten besser sehen können.)

Baue nicht zu viele Abfragen ein! Diese andauernde Bestätigung von Aktionen geht mir manchmal sehr auf den Geist und hindert den Arbeitsfluss. (Vielleicht nur beim ersten Mal fragen mit der Option "Alle weiteren ebenso behandeln".)

Ja, die vorgebene Größe sollte sich immer auf das fertige Bild beziehen.

Gruß
Alfred
 

kuni-r

Mitglied
Dabei seit
26.11.02
Beiträge
5.334
Standort
Nähe Memmingen
Trophäen
auch
#56
Hallo Harald,

ich hab mal früher für meine Kunden was Ähnliches realisiert. Es ging darum, bei einem beliebigen Bild ein Logo einzublenden und anschließend auf eine definierte Bildgröße zu skalieren und auf dem Drucker auszugeben, wobei bei unterschiedlichen Formatverhältnissen immer auf ein und das selbe Formatverhältnis aufgefüllt wurde.

Ich habe ein Boostskript geschrieben, das als letzter Schritt in die Stapelverarbeitung eingefügt wurde. Weil ich auch die Möglichkeit benötigt habe, die Datei nicht auszudrucken, sondern nur zu speichern, habe ich damals unter Batchskript die Header.js angepasst und folgende Zeile eingefügt:
// ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ eingefügt durch Ritter+Wirsching für die Boostskript-Verarbeitung
var skipfooter = 0;
// ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Diese Variable habe ich dann in der Footer.js wieder abfragen und so aus der Footer.js ohne deren Ausführung rauszukommen:
// ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ eingefügt durch Ritter+Wirsching für die Boostskript-Verarbeitung
// FF_MessageBox("Skipflag = " + skipflag,64);
if (skipfooter == 0)
{
// ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Falls also im eigentlichen Boostscript skipfooter = 1 gesetzt wurde, wurde der Footer abgearbeitet, sonst ohne Ausführung verlassen, meine ich jedenfalls, mich erinnern zu können. Ich müsste die Skripte mal raussuchen, falls Du mal reinschauen möchtest. Ich hab mich schon seit Jahren nicht mehr damit beschäftigt, aber irgendwo habe ich sie sicher noch rumliegen.

Sind aber Javaskripte, weil als Batchskript verwendet.
 

Mecki14

Mitglied
Dabei seit
15.03.06
Beiträge
2.519
Standort
Düsseldorf
Trophäen
*!
#57
Hallo Harald, .....

Falls also im eigentlichen Boostscript skipfooter = 1 gesetzt wurde, wurde der Footer abgearbeitet, sonst ohne Ausführung verlassen, meine ich jedenfalls, mich erinnern zu können. Ich müsste die Skripte mal raussuchen, falls Du mal reinschauen möchtest. Ich hab mich schon seit Jahren nicht mehr damit beschäftigt, aber irgendwo habe ich sie sicher noch rumliegen.
Vielen Dank für Dein Angebot, aber ich komme schon so klar.
 

Mecki14

Mitglied
Dabei seit
15.03.06
Beiträge
2.519
Standort
Düsseldorf
Trophäen
*!
#58
Version 2.20
Jetzt gibt es zusätzlich die Option Formatanpassung durch Beschnitt / bei Abbruch Erw. durch Farbrand
Dabei wird die Methode "durch Beschneiden" angewendet.
Wird der Beschnitt durch des Schnittdialogs abgebrochen, erfolgt eine Abfrage ob die Methode "durch Farbrand" angewendet werden soll. Mit Ja wird dies durchgeführt, mit Nein wird die Bearbeitung des Bildes übersprungen.

Außerdem wird ein definierter Rand immer direkt um das Bild gelegt und für "Bild mit Freifläche" und "Erweiterung durch Farbrand" ist die Hintergrundfarbe separat festlegbar.

Bitte testen!
 

Sasssoft

Mitglied
Dabei seit
02.07.04
Beiträge
4.936
Standort
Albersdorf (Schleswig-Holstein)
Trophäen
{******} ********* !!!!!!!!!!!!
#59
Hallo Harald,
erst jetzt komme ich zum Testen. Um es kurz zu machen: Alle meine Vorstellungen sind erfüllt worden :). Ich konnte bei ersten Tests auch noch keine Ungereimtheiten oder Fehler bemerken.

(Schade dass das Skript nicht schon vor ein paar Wochen so funktionierte, da musste ich mich ziemlich quälen und konzentrieren, um in mehreren Schritten dasselbe Ergebnis zu bekommen, wie es jetzt sofort möglich ist.)


Das einzige, was man vielleicht noch verbessern könnte, wären die Beschriftungen, bei denen man möglichst auf Abkürzungen verzichten sollte. Nicht jeder vermutet hinter HG den Hintergrund, "erw. durch Farbrand" ist auch so etwas oder "bei paar. A. siehe ?".

Man könnte die ganze Dialogbox breiter und höher gestalten, um mehr Platz für Beschriftungstexte zu haben. Das ist vermutlich ein ziemlicher Aufwand, dürfte aber der Benutzerfreundlichkeit entgegen kommen.

Gruß
Alfred
 
Oben